DonauEinige Reedereien müssen ihre geplanten Schiffrundfahrten streichen. Bedingt durch das Hochwasser sind Überfahrten auf vielen Wasserstraßen derzeit unmöglich. Insbesondere Kreuzfahrten an der Donau sind von den Wassermassen betroffen. HolidayCheck hat eine Liste mit gestrichenen Verbindungen zusammengestellt.

Wie Cruisecritic berichtet, fallen einige Kreuzfahrten der Flut zum Opfer. Folgende Routen und Überfahrten sind von den Überschwemmungen betroffen:

  • Viking River Cruises:

– 12. Juni: Die Kreuzfahrt von Nürnberg nach Budapest mit der Viking Odin und die Rückfahrt am 15. Juni mit der Viking Freya fällt aus
– 15. Juni: Die Überfahrt von Berlin nach Prag mit Viking Fontane und die Rückreise auf der Viking Schumann ist gestrichen

  • Avalon:

– 13. Juni: Die 13-Tägige Erkundungstour der Donau (Blue Danube Discovery) von Budapest nach Prag wurde abgesagt

  • Scenic:

– 17. Juni: Die auf der Jewel geplante Überfahrt von Prag nach Budapest wird auf die Sapphire verlegt, sofern diese eine Freigabe erhält und der Pegelstand eine Überfahrt zulässt
– folgende vier Scenic-Schiffe haben derzeit keine Fahrterlaubnis und müssen in den Häfen bleiben: Scenic Diamond, Pearl, Jewel und Sapphire

  • Tauck:

– 14. Juni: Die Schiffsreise von Budapest ans Schwarze Meer ist gestrichen

  • Uniworld:

– die River Ambassador (Wien – Belgrad – Wien) kann erst ab dem 16. Juni wieder den regulären Betrieb aufnehmen. Betroffene Urlauber haben bis zum 27. Juni zusätzlich die Möglichkeit, auf die River Empress auszuweichen.

Reisende werden gebeten, sich mit den Reedereien direkt in Verbindung zu setzen.