Herbstzeit ist Weinlesezeit! In Europas Weinbaugebieten wird der gute Tropfen für das nächste Jahr in den Keller gebracht. Aber warum nicht jetzt ein paar der „alten“ Jahrgänge genießen? Wir haben uns schlau gemacht und die schönsten Weinreiseziele Europas gefunden.

ColmarFrankreich: Elsässische Weinstraße
Auf 170 km Länge verbindet die Elsässische Weinstraße 119 Weinbaugemeinden im Osten Frankreichs. Eingebettet zwischen Vogesen und Rheinebene kann man auf fast 50 Weinfußwegen mehr als 300 Weingüter erkunden. Und natürlich die hervorragenden Weißweine der Region verkosten! Am häufigsten werden Riesling und Weißburgunder angebaut. Spezialitäten wie Sauerkraut „La Choucroute“ oder Flammkuchen machen die Region für eine Schlemmer-Reise interessant.

Kalterer SeeItalien: Südtiroler Weinstraße
Sie ist eine der ältesten Weinstraßen Italiens. Kaltern am See liegt im Herzen der Südtiroler Weinstraße, die sich von Nals über Bozen und Eppan im Norden, bis Neumarkt und Salurn im Süden zieht. Von Kaltern aus lässt sich die „Strada del Vino dell?Alto Adige“ gut erkunden. Zur herrlichen Landschaft mit Bergen, Oliven- und Obstbäumen passen die feinen Weine des Anbaugebiets. Bekannt sind die roten Trauben Edelvernatsch, Lagrein oder der Blaue Burgunder.

SteiermarkÖsterreich: Südsteirische Weinstraße
Der Naturpark „Südsteirisches Weinland“ ist nicht weit von der slowenischen Grenze entfernt. Bekanntesten Orte sind Leutschach, Ratsch, Straß und Glanz, wo auch die „größte Weintraube der Welt“ zu bestaunen ist. Die idyllischen Weinbauorte laden zum Spazieren, Schlemmen und Genießen ein. Dazu gehören ein Glas Welschriesling oder Schilcher.

LöwensteinDeutschland: Württemberger Weinstraße
Deutschlands größtes Rotweinanbaugebiet reicht vom Taubertal bis zur Schwäbischen Alb. Im Herzen die Landeshauptstadt Stuttgart, die immerhin 2% ihrer Stadtfläche für den Weinbau nutzt. „Kenner trinken Württemberger“- und zwar Trollinger, Lemberger, Dornfelder oder Riesling – Silvaner und Müller-Thurgau in weiß. Im Land der Tüftler und Denker wird übrigens nicht nur ans Sparen gedacht, das zeigen zahlreiche Weinfeste, Weinproben und bekannte Spitzengastronomie.

RiojaSpanien: Weinstraße Rioja Alavesa
Rioja ist mit über 60.000 Hektar eines der wichtigsten Weinbaugebiete Europas. Im Süden des Baskenlandes, am Fluss Ebro entlang, verläuft die Weinstraße Rioja Alavesa. Die südlichen Hänge der Sierra de Cantabria bieten den perfekten Nährboden für die Rebsorte Tempranillo. Hier trifft moderne Weinbaukunst auf uralte Tradition. Und auf futuristische Architektur: Das Hotel Marqués de Riscal in Elciego ist der perfekte Ausgangspunkt für eine Weinreise durch La Rioja!

LuxemburgLuxemburg: Luxemburger Weinstraße
Luxemburg hat eine lange Weinbautradition und mit 32 km eine eher kurze Weinstraße. Seit dem Mittelalter werden dort vor allem Weißweinreben angebaut. Besonders beliebt ist der Müller-Thurgau, der dort Rivaner genannt wird. Mit der Nähe zu Frankreich und der deutschen Mosel ist Luxemburg nicht nur für Weinkenner ein Paradies, sondern lässt auch Gourmet-Herzen höher schlagen.


BergeracFrankreich: Route des Vins de Bergerac
Seit über zwei Jahrtausenden tummeln sich Weinfreunde in den 93 Gemeinden des Weingebiets. Die Rebsorten Merlot, Cabernet und Sauvignon bieten den Kennern eine große Vielfalt. Neben kulinarischen Genüssen, besticht die Region durch unbeschreiblich grüne Landschaft entlang der ruhig plätschernden Dordogne. Dörfer, Schlösser und Burgruinen laden zu romantischen Wanderungen ein.


RothenburgDeutschland: Mittelfränkische Bocksbeutelstraße
Im Herzen Frankens schlängelt sich der 50 km lange Rundkurs durch die schöne Mittelgebirgslandschaft der Naturgebiete Steigerwald und Frankenhöhe. Nördlich von Rothenburg ob der Tauber können Genießer ganzjährig einen guten Tropfen auf zahlreichen Weinfesten kosten. Daneben erfahren sie auch Vieles über die Kultur und Geschichte der Orte.

NavarraSpanien: Weinstraße Navarra
Unweit des Jakobswegs verläuft die spanische Weinstraße im Landstrich „Zona Media“. Sie kann individuell zu Fuß, mit dem Fahrrad oder sogar auf einem Pferd erkundet werden. Entlang der Strecke laden moderne sowie Jahrhunderte alte Weinkellereien, auch Bodegas genannt, zur Verkostung erlesener Weiß-, Rot- und Rosé-Weine ein.

ToskanaItalien: Toskanische Weinstraße
Die toskanische Weinstraße ist berühmt für ihren tief roten Chianti-Wein. Mit 70.000 Hektar macht das Gebiet ein Drittel der Toskana aus. Umgeben von sanften Hügeln, Olivenbäumen und Zypressen gedeiht die köstliche Sangiovese-Traube, die von den Winzern streng kontrolliert wird. Die vielen Aussichtsplattformen an der Strecke bieten einen großartigen Blick auf die traumhafte Landschaft.