Image
Kult im TV! Weihnachtsfilme nachgereist

Kult im TV! Weihnachtsfilme nachgereist

21

Dec
2015

Filmreif residieren: Weihnachtszeit ist Kultfilmzeit! Ob Kevin allein in New York oder Drei Haselnüsse für Aschenbrödel – so mancher Film wird automatisch mit Weihnachten in Verbindung gebracht. Wer das Flair der Klassiker endlich selbst erleben möchte, kann mit dem Kofferpacken beginnen! Wir haben uns die beliebtesten Weihnachtsfilme genauer angeschaut und verraten euch, wo ihr wie die Weihnachts-Stars wohnen und Spannendes erleben könnt:

Kevin allein in New York

Eingang des The Plaza Hotel Central Park aus Kevin allein in New YorkIn Kevin allein in New York, der Fortsetzung des Kinohits Kevin allein zu Haus, macht Macaulay Culkin die Stadt am Hudson-River unsicher. Nachdem er es wieder einmal geschafft hat, seine Familie an Weihnachten zu „verlieren“, beginnt Kevin sein New York-Abenteuer in einem der edelsten Hotels von Manhattan. Wie ein Profi checkt er im Plaza ein – kein Problem dank der väterlichen Kreditkarte – und genießt das luxuriöse Hotelleben. Lange hält der First Class Lifestyle leider nicht an und Kevin muss sich wieder einmal mit den Ganoven Harry und Marv herumschlagen. Mit dem nötigen Budget können sich Filmfans im legendären Plaza am Central Park einmieten.

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel

 Schloss Moritzburg aus Drei Haselnüsse für AschenbrödelDer Film mit den meisten Wiederholungen rund um Weihnachten ist höchstwahrscheinlich Drei Haselnüsse für Aschenbrödel mit Libuše Šafránková in der Hauptrolle. Die drei magischen Haselnüsse aus dem Titel sind ein Geschenk an die Heldin und verwandeln sich in Kleidungsstücke, mit denen sich Aschenbrödel verkleiden und so unerkannt bleiben kann. Gedreht wurde die Liebesgeschichte von Aschenbrödel und ihrem Prinzen unter anderem auf Schloss Moritzburg in der Nähe von Dresden. Zwar wurde das Anwesen für die Dreharbeiten so umgestaltet, dass das Original kaum dem Schloss im Film ähnelt, dennoch ist Moritzburg ein beliebtes Ausflugsziel für Fans des Klassikers. Übernachten vor Ort ist nicht möglich, aber wahre Romantiker finden im nahegelegenen Hotel Landhaus Moritzburg eine passende Alternative. Filmreif wird es, wenn es zu einem Heiratsantrag auf der Außentreppe des Schlosses kommt – den gleichen Stufen, auf denen Aschenbrödel schon ihren berühmten Schuh verlor.

Der kleine Lord

 Belvoir Castle aus Der kleine Lord

Ein Klassiker unter den Weihnachtsfilmen: In Der kleine Lord zieht der siebenjährige Cedric von Amerika nach England, um als künftiger Lord Fauntleroy das Erbe seines Großvaters anzutreten. Gedreht wurde der BBC-Film in Belvoir Castle in der englischen Grafschaft Leicestershire. Das Schloss, das sich rund 30 Kilometer östlich von Nottingham befindet, ist für Besucher geöffnet und kann für Veranstaltungen und Events gemietet werden. Warum also nicht, ähnlich wie am Ende des Films, eine Dinnerparty in den prachtvollen Räumen veranstalten? Ein Besuch des Schlosses lässt sich hervorragend mit einem Trip nach Nottingham verbinden zum Beispiel mit Übernachtung im Mercure Nottingham City Center Hotel. Bild: ©J.Hannan-Briggs; Creative Commons Licence

Die Feuerzangenbowle

 Hotel Badehof Bad Salzschlirf aus FeuerzangenbowleEs ist nicht nur der Name eines beliebten Getränks zur Weihnachtszeit, sondern auch der Titel eines kultigen Weihnachtsfilms mit Heinz Rühmann in der Rolle von „Pfeiffer mit drei F”: Die Feuerzangenbowle. Ein erfolgreicher Schriftsteller drückt erneut die Schulbank und findet auf diesem Weg die große Liebe. Die Schlüsselszene beim Sonntagskaffee im Park mit Kapelle, in der sich Pfeiffer mit an den Tisch zu Herrn Direktor Knauer und seiner Frau, ihrer Tochter Eva und Prof. Crey setzt, wurde im Kurpark vor dem Hotel Badehof im osthessischen Bad Salzschlirf gedreht. Hier kann man auch gut 70 Jahre später noch wohnen und natürlich ebenfalls seinen Sonntagskaffee genießen.

Das Wunder von Manhattan

Eislaufen in New York

In Das Wunder von Manhattan muss der angeheuerte Weihnachtsmann eines Kaufhauses beweisen, dass er Santa Claus keineswegs nur mimt. Eine Szene spielt auf der legendären öffentlichen Eislaufbahn im Central Park, dem Wollmann Rink. Die bereits 1949 eröffnete Eisfläche befindet sich nur einen Katzensprung vom edlen Hotel The Pierre entfernt, das New York-Besucher bei HolidayCheck buchen können. Nicht vergessen: Warm einpacken, Schlittschuhe anschnallen und ein paar Figuren auf dem Wollmann Rink drehen – vielleicht wird dann das eigene Weihnachtswunder wahr. Bild: ©Kris Yeager

Tatsächlich Liebe

Selfridges aus Tatsächlich Liebe

Die Liebeskomödie Tatsächlich Liebe ist eine geschickte Verkettung von romantischen Handlungssträngen und transportiert den Zuschauer förmlich in das vorweihnachtliche London. Eine Szene des Episodenfilms spielt im berühmten Kaufhaus Selfridges, wo Harry, gespielt von Alan Rickman, seiner Sekretärin Mia eine teure Kette kaufen möchte. Wer im Hyatt Regency Hotel London The Churchill wohnt, hat es nicht weit bis zur Original Selfridges-Filiale an der Oxford Street. London-Besucher können es Harry somit gleichtun und im zweitgrößten Kaufhaus der Insel Geschenke für die Liebsten shoppen. Bild: © Chrisdorney

About a Boy

 Regent's Park aus About a Boy

Ebenfalls ins winterliche London geht es bei About a Boy nach dem Roman von Kult-Autor Nicky Hornby. Legendär ist unter anderem die Szene, in der der zwölfjährige Marcus, gespielt von Nicholas Hoult, mit einem Brotlaib eine Ente im Regent‘s Park umbringt. Wer auf den Spuren der „toten Ente“ wandeln möchte, für den empfiehlt sich die Übernachtung im The Langham. Von dort aus geht es bequem zu Fuß in den beliebten Londoner Park – vielleicht lieber mit Brotkrumen als mit einem ganzen Laib. Bild: ©The Royal Parks

 

Liebe braucht keine Ferien

Friedhof von Shere aus Liebe braucht keine Ferien

In Liebe braucht keine Ferien tauschen zwei vom Pech verfolgte Frauen – gespielt von Kate Winslet und Cameron Diaz – zu Weihnachten ihre Häuser. Während Iris unglücklich verliebt von England nach Amerika geht, flieht Amanda nach ihrem Beziehungsende von Kalifornien in ein kleines Dorf im britischen Surrey. Hier diente das Dorf Shere als verschneite Winterkulisse. Nur rund zehn Fahrminuten entfernt befindet sich mit der Lockhurst Hatch Farm ein landestypisches Bed & Breakfast, das sich ideal als Ausgangspunkt für die Erkundung der Gegend anbietet. Und wer weiß, vielleicht läuft weiblichen Urlaubern wie den Damen im Film Jude Law über den Weg. Es gibt Gerüchte, er sei wieder zu haben…  Bild: ©george green

Die Geister, die ich rief…

 Rockefeller Center mit Weihnachtsmarkt

Die Geister, die ich rief… ist eine moderne Version von Charles Dickens‘ weltbekannter Weihnachtsgeschichte. In der Rolle des Frank Cross spielt Bill Murray einen profitgierigen Fernsehchef, der plötzlich von Geistern heimgesucht wird. Sein Büro hat er im New Yorker Seagram Building. Der Wolkenkratzer wurde von dem bedeutenden Architekten Mies van der Rohe entworfen. Darin befindet sich unter anderem das berühmte Four Seasons-Restaurant. Wer das Seagram Building einmal aus nächster Nähe sehen möchte, sollte im Doubletree Hotel wohnen. Von dort aus sind es nur rund zwei bis drei Blocks bis zum bekannten Hochhaus – und auch der berühmte Weihnachtsbaum am Rockefeller Center ist nicht fern. Bild: ©Andrew F. Kazmierski

Schöne Bescherung

Szene aus Schöne Beschereung

Chevy Chase und seine Familie – die Griswolds – sind immer für chaotische Zustände gut. Das ändert sich auch nicht zum Fest der Liebe. In Schöne Bescherung feiert Clark Griswold mit Frau, Kindern und gezwungenermaßen mit dem Rest der Familie in Colorado, genauer gesagt in Breckenridge. Wer sehen möchte, wo viele der Außenaufnahmen gedreht wurden, kann beispielsweise im Hotel Breckenridge Mountain Village residieren. Hier springt bestimmt kein Eichhörnchen aus dem Weihnachtsbaum. Bild: ©Carl Scofield for the Breckenridge Tourism Office

Der Autor

Wilde Nationalparks in den USA, Wüstentrips im Nahen Osten oder die Erkundung verlassener Höhlen an der Algarve: Simon liebt es in die Ferne zu schweifen - gerne auch mit etwas Abenteuer. Seit Oktober 2015 unterstützt er bei HolidayCheck das PR Team und steckt hier seine Reisebegeisterung in den Blog. Wenn er nicht gerade bei HolidayCheck die Tasten glühen lässt, findet man ihn auf dem Baskteballplatz, der Skipiste oder hinter den Reiseberichten von Heinrich Heine.