Indien vergrößert die Anzahl an Ländern, die von einer einfacheren Einreise per Online-Visum profitieren. Auch Deutsche können zukünftig laut biztravel.fvw.de ihre Visa-Papiere im Internet beantragen. Indiens Regierung erhofft sich viel davon.

 

Leben in IndienAuch Urlauber und Geschäftsreisende aus Deutschland können nun das „Tourist Visa On Arrival“ für Indien bekommen. Dafür muss vorab online ein sogenannter ETA-Antrag (Electronic Travel Authorization) ausgefüllt werden, ein Portrait mit weißem Hintergrund und ein Foto des Reisepasses hochgeladen werden. Der Status der Bearbeitung lässt sich danach online verfolgen.

Bislang war die elektronische Beantragung des 60 Dollar teuren Visums nur für eine begrenzte Gruppe von Ländern – darunter zum Beispiel die USA und Japan – möglich. Mittlerweile können Staatsbürger von 43 Ländern das elektronische Visum nutzen. Die indische Regierung erhofft sich durch diese Neuerung den Tourismus im Land ankurbeln zu können, da das IT-basierte Verfahren nur circa 72 Stunden dauert. Im Gegensatz dazu brauchte ein Antrag im manuellen Verfahren bis zu drei Wochen.