VenedigBlickMega-Kreuzfahrtschiffe sollen ab November 2014 aus der unmittelbaren Nähe der beliebten Lagunenstadt Venedig verbannt werden. Sie dürfen dann nicht mehr direkt am Markusplatz vorbeifahren.

Als Alternative wird eine andere Wasserstraße in der Lagune zu einem neu entwickelten Hafen schiffbar gemacht. Dies teilte die italienische Regierung jetzt mit, die in zahlreichen Medienberichten zitiert wird.

Betroffen sind alle Schiffe mit einer Tonnage über 96.000 Bruttoregistertonnen. Darunter fallen Kreuzfahrtriesen wie die „Liberty of the Seas“ mit 158.000 BRZ. Auf ihr haben 4375 Passagiere Platz. Für mittelgroße Schiffe ab 40.000 BRZ wird die Zahl der Durchfahrten drastisch reduziert. Nur noch jedes fünfte Schiff wird durchgelassen. Das trifft auch Schiffe aus der AIDA-Flotte. Die AIDAblu kommt beispielsweise auf 71.000 BRZ.

Die Maßnahmen sollen die Schadstoff-Emmissionen verringern und Schäden an den Häusern der Altstadt durch den Wellengang vermeiden..