VulkanDer Popocatepetl spuckt erneut Asche, Rauch und Steine: Zahlreiche Flüge aus den USA nach Mexico City und Toluca wurden aufgrund eines neuerlichen Ausbruchs des Vulkans gecancelt. Mehrere Airlines aus den USA verkehren seit Donnerstag daher stark eingeschränkt.

 

Wie SPIEGEL.de berichtet, ist der etwa 80 Kilometer von Mexico City entfernte Popocatepetl derzeit äußerst aktiv. Die Fluggesellschaften Delta, US Airways, American, United und Alaska Airlines haben daraufhin ihre Verbindungen reduziert und teilweise vorübergehend gestrichen. Insgesamt sind 47 Flüge abgesagt worden. Damit waren die Flugverbindungen zwischen den beiden Städten in Mexiko sowie den US-amerikanischen Städten Houston, Dallas, Denver, Phoenix, Chicago sowie Los Angeles beeinträchtigt.

Laut tourexpi berichtet fiel der Ascheregen des Vulkans am Donnerstag auf Orte in der Umgebung des Berges uns bis in die südlichen Stadtteile Mexico Citys. Vulkanische Asche gilt als gefährlich für die Triebwerke von Flugzeugen. Aschepartikel können zudem die Sicht aus dem Cockpit und die Aerodynamik der Tragflächen beeinflussen (Stichwort: Sandstrahleffekt). Fluggesellschaften verzichten nach Möglichkeit darauf hochaktive Vulkangebiete zu überfliegen.