Bottighofen – Preisbarometer: Die Preise für Sommerferien in der Türkei haben im Februar angezogen. Für Pauschalreisen bezahlten die Urlauber im Durchschnitt 1820 Euro und damit 7,6 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Andere beliebte Urlaubsregionen verbilligten sich dagegen. Dies zeigt das aktuelle Urlaubspreis-Barometer des Reiseportals HolidayCheck.de.

Der Durchschnittspreis aller Buchungen lag im Februar 1,7 Prozent über Vorjahresniveau.

Günstiger waren Urlaubsbuchungen für die Dominikanische Republik. Reisende legten dafür 0,7 Prozent weniger hin als im Februar 2011. Ebenfalls günstiger waren Pauschalreisen nach Griechenland. Sie kosteten 1,7 Prozent weniger, für die Insel Kreta gar 7,4 Prozent weniger. Auf den Kanaren verbilligten sich die Fahrten nach Gran Canaria um 0,4 und für Teneriffa um 1,6 Prozent.

Teurer wurden Ziele wie Mallorca und Fuerteventura. Für diese Inseln zahlten die Kunden im Vergleich zum Vorjahresmonat 1,7 und 0,9 Prozent mehr. Für Thailand-Reisen wurden 2,8 Prozent mehr hingeblättert.
Ägypten und Tunesien verzeichneten mit 10,5 und 7,2 Prozent sehr hohe Teuerungsraten. Allerdings beziehen sich diese Ergebnisse auf den Vergleich mit dem Revolutionsmonat Februar 2011, in dem die Preise drastisch ins Minus stürzten. Aussagekräftiger ist daher ein Vergleich mit dem Februar vor zwei Jahren: Dann lautet die Teuerungsrate für Tunesien 3,6 Prozent. Ägypten verbilligte sich dagegen um 0,5 Prozent.