UrlaubspreisbarometerGute Schnäppchen für diejenigen, die ihren Urlaub als Pauschalreise ins östliche Mittelmeer oder nach Teneriffa geplant haben – die Preise sinken. Wir untersuchen jeden Monat die Preise für Pauschalreisen und vergleichen sie mit den Zahlen des Vorjahresmonats. So stellen wir fest, wie Pauschalreisen billiger oder teurer werden.  Diese Trends stellen wir im HolidayCheck-Urlaubspreis-Barometer vor.

April 2010:  Im gesamten Durchschnitt aller Pauschalreisen lagen die Preise mit 2,6% über dem Vorjahresmonat.

Im östlichen Mittelmeer sanken die Preise für Pauschalreisen. Für Kreta um 1,1% und für die Türkei um 0,5%. Die Kosten für einen Ägypten-Urlaub nahmen dagegen mit 4,1% kräftig zu.

Für einen Urlaub im westlichen Mittelmeer mussten die Urlauber wesentlich tiefer in die Tasche greifen. Pauschalreisen nach Tunesien sind um 11,6% teurer geworden. Der klassische Mallorca-Pauschalurlaub wurde ebenfalls teurer, um 6,7%.

Die Kanarischen Inseln zeigten sich uneinheitlich. Während die Preise für Fuerteventura um 1,1% und nach Gran Canaria um 0,4% leicht stiegen, zahlten Urlauber für Teneriffa pauschal 5,6% weniger als im April 2009.

Bei Fernzielen verzeichnete Thailand den höchsten Preisanstieg. Für eine Reise mussten im April 2010 14,2% mehr gezahlt werden als im letzten Jahr. Die Dominikanische Republik wurde im Vergleich zum Vorjahresmonat um 2,8% teurer.

Aber Achtung: Das ist jetzt pure Statistik, um einen Trend bei den Preisen festzustellen.  Wie der berühmte Warenkorb des Statistischen Bundesamtes in Wiesbaden. Letztlich ist natürlich wichtig, was jeder für Ansprüche an seinen Urlaub stellt und wie groß das persönliche Urlaubsbudget aussieht. Und darum wünsche ich allen künftigen Reisenden  – egal wohin es geht – einen schönen Urlaub!