Ostseeküste_StrandAuch wenn die Deutschen den Titel „Reiseweltmeister“ in diesem Jahr an China abgeben, steigt die Reiselust weiter an. Vor allem zwei Ferienregionen streiten sich um die deutsche Reiseziel-Krone.

Die Urlaub bleibt im Trend: die Reiselust der Deutschen ist weiterhin ungebrochen. Insgesamt steigerte sich die Reiseintensita?t der Bundesbu?rger – im vierten Jahr in Folge – auf aktuell 54 Prozent. Dies geht aus der 29. Deutschen Tourismusanalyse der BAT­-Stiftung fu?r Zukunftsfragen hervor, in der repra?sentativ 4000 Bundesbu?rger ab 14 Jahren nach ihrem Urlaubsverhalten 2012 und ihren Reiseabsichten fu?r 2013 befragt wurden.

Beliebtestes Reiseziel ist nach wie vor Deutschland – 37,4 Prozent blieben lieber in heimischen Gefilden. Bayern und Ostsee lieferten sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen: War 2010 die Ostseeku?ste das beliebteste Reiseziel der Deutschen, konnten sich 2011 die bayeri­schen Feriengebiete an die Spitze setzen. 2012 lagen beide Urlaubsregionen auf gleichem Niveau (beide 8,6 Prozent).
Spitzenreiter im Ausland war Spanien (12,1 Prozent), gefolgt von Italien (8,7) und der Türkei (6,9). Nur 22 Prozent der Deutschen wollen in diesem Jahr gar nicht verreisen. Ein Drittel ist sich noch unsicher. Jeder Zehnte plant mindestens zwei Reisen.