04_1159891469_GermanyDeutschland als Urlaubsland ist beliebter denn je. Die Zahl der Übernachtungen von Reisenden aus dem Aus- und auch Inland hat 2012 ein neues Höchstniveau erreicht. Insbesondere das Geschäft mit ausländischen Touristen floriert.

Mit insgesamt 407,4 Millionen Übernachtungen im Jahr 2012 verzeichnet die Tourismusbranche ein Plus von rund vier Prozent zum bereits erfolgreichen Vorjahr, teilte das Statistische Bundesamt mit.

Die Zahl der Übernachtungsgäste aus dem Inland kletterte 2012 auf 338,6 Millionen. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet dies ein Plus von drei Prozent. Dabei zählen Bayern, Nord – und Ostsee zu den beliebtesten Urlaubszielen bei einheimischen Urlaubern.

Urlaubsland Deutschland gewinnt auch bei ausländischen Urlaubern immer mehr an Beliebtheit. Der Statistik des Bundesamtes zufolge übernachteten demnach 2012 insgesamt 68,8 Millionen ausländische Gäste in deutschen Hotelbetten. Das sind rund acht Prozent mehr als im Vorjahr.

In der Statistik des Bundesamtes werden Beherbergungsbetriebe mit mindestens zehn Schlafplätzen erfasst.