1156639128_türkeitwitter
Die türkische Regierung hat vergangene Nacht den Kurznachrichtendienst Twitter landesweit sperren lassen. Auch Urlauber haben dort keinen Zugang zu ihrem Account.


In der Türkei wurde der beliebte Kurznachrichtendienst Twitter in der Nacht von Donnerstag auf Freitag abgeschaltet. Auch Urlauber in der Türkei können momentan nicht mehr auf ihren Twitter-Account zugreifen.

Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan hatte bereits auf einer Wahlkampfveranstaltung damit gedroht, sämtliche sozialen Medien landesweit zu sperren – Facebook und Youtube könnten folgen. „Was die internationale Öffentlichkeit dazu sagt, das ist mir vollkommen gleichgültig. Sie werden die Macht der Türkei zu spüren bekommen, “ erklärte er gestern auf einem Parteitag.

Von Twitter hat es bisher kein Statement dazu gegeben. Per Tweet hat der Nachrichtendienst aber darüber informiert, dass türkische Nutzer auch über SMS Tweets versenden können.

Auslöser für die Blockade waren veröffentlichte Telefonmitschnitte, die der türkischen Regierung Korruption und Beeinflussung von Presse und Justiz anhängen.