kairouanTunesien führt ab dem 1. Oktober eine Ausreisesteuer für Touristen ein. Sie beträgt 30 Tunesische Dinar, das sind rund 13 Euro. Die Steuermarke wird in den Pass geklebt und muss sowohl von Flugreisenden als auch von Schiffs- und Autoreisenden erworben werden.
Im Juni hatte bereits Ägypten eine Ausreisesteuer eingeführt. Sie beträgt knapp fünf Euro und gilt vorerst nur bis Ende des Jahres für ausgewählte Airports, darunter Hurghada und Luxor. Am Airport in Marsa Alam wird diese Steuer derzeit nicht erhoben. Zudem zieht Ägypten seit Jahren von den Fluggesellschaften eine Touristensteuer in Höhe von 25 US-Dollar pro Urlauber ein. Diese müssen die Airlines in die Flugpreise einkalkulieren.

Genau diesen Weg geht seit April dieses Jahres auch Marokko. Airlines mit marokkanischen Zielen müssen für Touristen seitdem neun Euro für Economy-Passagiere und 36 Euro für Business-Class-Kunden an die Steuerbehörde abführen.