Star Wars Fans in aller Welt können es kaum erwarten: Ab dem 17. Dezember 2015 werden wieder Millionen Kinobesucher in der ersehnten Star Wars Episode 7: Das Erwachen der Macht ihren Helden in fremde Galaxien folgen. Doch viele dieser fernen Film-Planeten haben einen ganz irdischen Ursprung. Denn die Star Wars Drehorte sind über die ganze Erde verteilt. Wüste in Tunesien, Schlösser in Italien und Wälder in den USA – wir führen euch auf Anakin Skywalkers Spuren zu den wichtigsten Star Wars Drehorten auf unserem Planeten.

 

Star Wars Drehorte in Tunesien

Tunesien verfügt über mehr Star Wars Drehorte als jedes andere Land. Kein Wunder, denn in Tunesiens Wüste wurde für den den sandigen Planeten Tatooine gefilmt. Der Heimatplanet der Familie Skywalker ist eine der wichtigsten Locations in der Weltraum Saga. Geroge Lucas ließ sich bei der Gestaltung der Tatooine-Kulissen von der Architektur alter Berberhäuser in der tunesischen Sahara beeinflussen. Sogar der Name des Planeten ist an den tunesischen Ort Tatouine angelehnt. Noch heute kann man viele Drehorte besichtigen. Wir stellen euch die wichtigsten vor!

Matmata

IBild vom Star Wars Drehort in Tunesien: Hotel Sidi Driss in Matmatam kleinen Berberort Matmata im Süden Tunesiens findet sich die Kulisse für Owen Lars‘ Farm, dem Onkel von Luke. Genauer gesagt ist hier der Drehort für das Innere jenes Hauses, in dem Anakins Mutter vor ihrem Tod lebte und in dem Luke Skywalker aufwuchs. Folglich handelt es sich um eine der beliebtesten Star Wars Locations weltweit. Heute beherbergt das alte Berbergebäude das Restaurant und Hotel Sidi Driss. Hier kann man also nicht nur auf den Spuren von Luke Skywalker wandeln, sondern eine ganze Nacht genau dort verbringen, wo Luke einst an C3PO und R2D2 schraubte und von der Fliegerakademie träumte.

Chott el Djerid

Einer der Star Wars Drehorte von Owen Lars Heimstätte in Tunesien

By Stefan Krasowsk [CC BY 2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by/2.0)], via Wikimedia Commons

Etwa 35 Kilometer außerhalb von Tozeur am Salzsee Chatt el Djerid wurde das Äußere von Owen Lars‘ Heimstätte gedreht. Der Star Wars Drehort ist seit Jahren bei Fans ein beliebtes Ziel. Erstmals war das igluförmige Gebäude in Episode IV: Eine neue Hoffnung zu sehen. Auch wenn die Doppelsonnen von Tatooine in der Realität natürlich nicht bewundert werden können, werden an diesem Drehort die berühmte Szenen lebendig. Unser Hoteltipp in Tozeur: Hotel El Mouradi Tozeur. Beide Star Wars Drehorte in Tunesien lassen sich am besten mit einer geführten Tour erreichen, wie sie zum Beispiel TUI und GetYourGuide anbieten.

 

 

Star Wars Drehorte in Italien

Barocke Paläste, abgelegene Villen und traumhafte Landschaft – Italien ist ohne Frage reich an Kultur. Das dachte sich auch George Lucas und nahm verschiedene Locations in Italien als Star Wars Drehorte für die Episoden 1 und 2 vor die Linse. Dabei hat vor allem der malerische Planet Naboo viel vom Flair der barocken Palastarchitektkur Italiens abbekommen. Die folgenden zwei Star Wars Drehorte in Italien bieten nicht nur echtes Krieg der Sterne Feeling, sondern sind auch für Science Fiction Muffel eine Reise wert:

Der Palast von Castera

Einer der Star Wars Drehorte in Episode 1: Der Palast von Castera in Italien

©enzodebernardo / Shutterstock.com

Während viele Außendarstellungen für Naboo am Computer entworfen wurden, stellte der Palast von Castera nahe Neapel die Kulisse für die Innenräume des Königlichen Palastes von Naboo. In Star Wars Episode 1: Eine dunkle Bedrohung residierte Natalie Portman als Königin Amiadala in diesen Hallen und nahm später dort den Widerstand gegen die Besatzung der Handelsallianz auf.
Als einer der größten und sicher auch schönsten Paläste Europas gilt die ehemalige Residenz der Könige von Neapel und Sizilien als italienisches Versailles. Auch jene, die der Weltraumsaga wenig abgewinnen können, wird das Weltkulturerbe bei ihrer Reise durch Süditalien mit prunkvollen Hallen und einem ausladenden Park in Staunen versetzen. Unser Hoteltipp in Neapel: Una Hotel Napoli.

Drehorte am Comer See

Villa del Balbianello am Comer See. Hier wurden Szenen für Star Wars Episode 2 gedrehtAuch in Norditalien gibt es Star Wars Drehorte. Am Comer See in Norditalien wurden Szenen für Star Wars Episode 2: Angriff der Klonkrieger aufgenommen. Die romantische Villa del Balbianello auf der Halbinsel Lavedo war die perfekte Kulisse für den Rückzugsort von Anakin Skywalker und Senatorin Padme.Hier kommt es auch zu ihrer verhängnisvollen Heirat. Ganz in der Nähe – bei Tremezo – wurde das Picknick des Jediritters und der schönen Politikerin aufgenommen. Übrigens war die Villa am Comer See nicht nur Kulisse für den Krieg der Sterne/ferne Planeten – auch der Agent ihrer Majestät ließ hier schon Frauenherzen höher schlagen. In James Bond: Casino Royale erholte sich Daniel Craig als 007 in der Villa del Balbianello von der Geheimdienstarbeit. Unser Hoteltipp am Comer See: Hotel La Perla.

 

 

Star Wars Drehorte in den USA

Die Landschaft den USA ist abwechslungsreich – und wurde auch für zwei ganz unterschiedliche Star Wars Planeten als Drehort verwendet: Tatooine und Endor. Während der bekannte Wüstenplanet durch karge Landschaften geprägt ist, tummeln sich auf dem bewaldeden Mond Endor die pelzigen Ewoks.

Death Valley National Park

 Dante's View: Hier wurde der Blick auf Mos Eisley gedreht

By Roger469 via Wikimedia Commons

Gleich mehrere Tatooine Szenen wurden im unwirtlichen Death Valley National Park in California und Nevada aufgenommen. So findet man im Twenty-Mule Team Canyon die Kulisse für den Zugangsweg zu Jabbas Burg in Episode 4: Die Rückkehr der Jediritter. Von Dante’s View aus könnt ihr hingegen den Panoramablick auf jenes Tal werfen, in das Mos Eisley retuschiert wurde. Der Trip ins Death Valley sollte aber gut geplant werden, denn nirgendwo auf der Erde wird es heißer. Unser Hoteltipp am Deaht Valley: Hotel Stovepipe Wells.

 

 

Redwood National and State Park

Mammutbäume im Redwood National ParkDer kleine Mond Endor ist dicht bewachsen mit hohen Bäumen. Kaum eine Weltgegend wäre also als Drehort geeigneter als der Redwood National Park mit seinen rießigen Mammutbäumen. Er diente als perfekte Kulisse für die Heimat der liebenswürdigen Ewoks, die in Baumhäusern leben und an Lianen schwingen. Welche Stellen im Nationalpark genau als Star Wars Drehorte dienten, hat Geroge Lucas allerdings bislang nicht verraten. Unser Hoteltipp am Redwood National and State Park: Hotel Holiday Inn Express McKinleyville.

 

Und jetzt heißt es abwarten und gespannt sein auf Star Wars Episode 7: Das Erwachen der Macht! Welche Star Wars Drehorte die Fans im neuen Film zu sehen bekommen werden, ist noch unklar. Insider rechnen mit Locations in Dubai, Island und Vietnam.

Bis es soweit ist, bringt euch der Trailer zu Episode 7 in die richtige Stimmung für den neuen Film: