Die halbe HolidayCheck Belegschaft scharrt schon mit den Hufen in Erwartung der kommenden Skisaison. Die ersten Doodle-Umfragen zur Terminfindung gemeinsamer Skitage werden erstellt. Vereinzelt waren Kollegen sogar schon die Gletscher testen. Für Skihasen und alle, die es werden wollen, haben wir ein paar wichtige Ski-Openings rausgesucht.

ZugspitzeDeutschland: Zugspitze
Auf derzeit 95 cm Pulverschnee lässt es sich mit einer sportlichen ersten Abfahrt in die Saison starten. Denn der Gletscher des Skigebiets Zugspitze ist bereits seit dem 30. Oktober mit Skiern befahrbar. Leichte bis mittelschwere Pisten auf insgesamt 22 km sorgen für pures Ski- und Snowboard-Vergnügen. Am 27. und 28. November findet das SchneeFEST, als erstes Veranstaltungs-Highlight statt. Wintersport-Fans freuen sich auf die Alpine Ski-WM in Garmisch-Partenkirchen, die am 7. Februar ausgetragen wird.

SöldenÖsterreich: Sölden
Der offizielle Startschuss in die Wintersaison fällt im Skigebiet Sölden am 19. November. Wie es sich für den Party- und Après-Ski-Ort gehört, wird dies standesgemäß mit dem Maxxx Mountain Winterstart Event am Giggijoch mit Live Musik und einer Fun Zone gefeiert. Auf den hervorragend präparierten 148 Pistenkilometern und mit 34 hochmodernen Liftanlagen erleben Alpinisten einen einzigartigen Abfahrtsgenuss.

St. MoritzSchweiz: St. Moritz
Der Nobelskiort St. Moritz lädt zum Saisonstart vom 26. bis 28. November mit dem 3. Sankt Moritz City Race. Ein legendäres Slalom-Rennen bei Nacht. Wer bis dahin nicht warten kann: Bereits seit dem 16. Oktober laufen die Lifte auf dem Diavolezza. Corviglia, Corvatsch und Diavolezza stehen mit ihren 350 Abfahrtskilometern für atemberaubende Skierlebnisse. Schneesicherheit ist in der Höhe von 1800 bis 3303 m garantiert. Neue Anlagen sorgen für minimale Wartezeiten.

StubaitalÖsterreich: Stubaital
Mit jeder Menge Neuerungen begrüßt das Stubaital, Österreichs größtes Gletscherskigebiet am 30. November die Wintersportler. Zum Ski-Opening wird die frisch modernisierte Talstation Schlick gefeiert. Das ausgewogene Pistenangebot sorgt für höchstes Schneevergnügen bei Anfängern wie Profis. Funparks und endlose Backcountrys locken Wintersportler aus allen Ländern an. Darum lohnt ein frühzeitiger Blick auf das Hotelangebot im Stubaital.

IschglÖsterreich: Ischgl
Ab dem 27. November tummeln sich wieder Abfahrer auf den 238 bestens präparierten Pistenkilometern und 41 Bergbahnen im Skigebiet Ischgl. Der Après-Ski-Ort feiert zum Ski-Opening die nach eigenen Angaben „größte Party des Winters“. Stargäste sind u. a. die Band „The Gossip“. Wenn Sie also Beth Dito am nächsten Morgen beim Rodeln beobachten möchten, sind Sie hier genau richtig. Neben dem Lifestyle-Feeling ist Ischgl besonders für mutige Abfahrer ein Muss. Hier gibt es einige Hänge mit einem Gefälle von bis zu 70 Prozent!

Cortina d'AmpezzoItalien: Cortina d’Ampezzo
Vom 27. November bis zum 25. April lockt das italienische Gebiet Cortina d’Ampezzo im Herzen der Dolomiten Skifahrer auf ihre Hänge. Bei günstigen Schneebedingungen werden einige Bergbahnen sogar schon ab dem 13. November in Betrieb genommen. Dank des ausgewogenen Anteils an blauen, roten und schwarzen Pisten ist für Schneevergnügen mit der ganzen Familie gesorgt.

ReschenpassItalien: Reschen
Ein echter Geheimtipp ist Reschen. Ab dem 11. Dezember öffnet das Areal seine Tore. Höchsten Fahrspaß ohne lange Wartezeiten an den Liften gibt es auf 117 km zwischen 1.4000 und 2850 m Höhe. Für Mutige bietet der neu eröffnete Snowpark Schöneben eine großartige Attraktion. Die nahe gelegenen Städte Bozen und Meran lassen das Shopping-Herz höher schlagen.

Les Deux AlpesFrankreich: Les Deux Alpes
Das südliche Les Deux Alpes ist eines der höchst gelegenen Gletscherskigebiete der Welt. Auf 231 Pistenkilometern ab 2.500 m ü. N. N. bietet das Gebiet jedem Skifahrer eine ideale Kombination aus perfektem Schnee, sonnigen Skihängen und südländischem Flair. Als besonderes Schmankerl gibt’s auch dieses Jahr zum Winter-Opening am 27. November die „Powd(d)er Week“. Das sensationelle Programm aus Wintersport, Partys und Fun gilt als absolutes Highlight bei jungen Skifreaks.

MeribelFrankreich: Les Trois Vallées
Das größte Ski-Areal der Welt erstreckt sich auf 600 Kilometern und mit 180 Ski-Lifts über die drei Täler von Méribel, Courchevel und Val Thorens. In zahlreichen Parks und Pipes kommen Skifahrer und Snowboarder voll auf ihre Kosten. Von 24. bis 27. November wird die Saison mit dem Ski-Opening „Station Lyon Neige“ in Lyon eingeläutet. Das Ski-Vergnügen beginnt am 4. Dezember mit der Öffnung aller Pisten. Wer die französische Ski-Nationalmannschaft schon immer einmal aus der Nähe betrachten wollte, hat bei der „Olympischen Woche“ dazu Gelegenheit.

ArosaSchweiz: Arosa
Traumhafte Schneeverhältnisse auf 70 km langen Pisten und rund 40 km Freeride-Hängen bietet das Schweizer Schneesportgebiet Arosa. Das traditionsreiche Humor-Festival, größtes Comedy- und Kleinkunst-Festival der Schweiz, läutet die Saison vom 2. bis zum 12. Dezember mit viel Witz und Komik ein. Wer sportliche Veranstaltungen bevorzugt, kommt bei Events wie Ski-Rennen, Curling und den Snowboard FIS World Cup Finals (24. – 27. März 2011) voll auf seine Kosten.