Fondue-Essen, Feuerwerk und Bleigießen – die hierzulande gelebten Silvesterbräuche sind allseits bekannt wie beliebt. Getreu dem Motto „Andere Länder, andere Sitten“ haben wir einen Blick über den Tellerrand geworfen. Mit Feuerwerken feiern natürlich alle Europäer gerne ins neue Jahr. In vielen Ländern gibt es darüber hinaus sehr ausgefallene Silvesterbräuche. Ob Standardbeschäftigung oder eher Einzelfall: So unterhaltsam und kreativ lässt es sich auf einer Silvesterreise jenseits der deutschen Grenze ins neue Jahr feiern!

 

Whisky und Kohle in Schottland

Silvesterbräuche in Schottland: Hogmanay in Edinburgh mit Fakeln In Schottland wird nicht nur die Neujahrsnacht gefeiert – gleich fünf Tage am Stück lassen es die Schotten beim berühmten „Edinburgh’s Hogmanay“ krachen. Eingeleitet wird das Fest schon am 29. Dezember – mit einem gigantischen Fackelzug durch die schottische Hauptstadt. Einen typischen Brauch in der tatsächlichen Neujahrsnacht gibt es dennoch: Klopft kurz nach Mitternacht ein Mann an die Haustür, um Rosinenbrot, Whisky und ein Stück Kohle zu bringen, bedeutet dies Glück für’s Neue Jahr! Auf den Geschmack gekommen?

Von 100 Prozent der Urlauber empfohlen: Hotel Radisson Blu Edinburgh

Rote Dessous in Italien

Silvester Feuerwerk über den Gondeln von Venedig in ItalienDer wohl pikanteste Silvesterbrauch findet sich in Italien: Frauen tragen rote Unterwäsche, die Glück im nächsten Jahr verspricht. Auch Männer sind von der Tradition nicht ausgeschlossen: Um eine glückliche Romanze zu sichern, sollten sie ebenfalls etwas in Rot tragen. Schließlich gilt eine romantische Nacht an Silvester als Garant für Liebesglück im neuen Jahr. Raus auf die Straße zu gehen empfiehlt sich sowieso nicht: Um sich der alten Lasten zu entledigen, wirft man in Italien gerne mal gebrauchte Kleider und Möbel aus dem Fenster. Euer Ding??

Von 95 Prozent der Urlauber empfohlen: Hotel River Palace in Rom

Traubenessen in Spanien

Silvesterbräuche in Spanien: 12 Trauben für Glück im Neuen JahrIn Spanien beginnen die Silvesterbräuche erst um Mitternacht. Pünktlich um 00:00 Uhr wird die erste Weintraube verspeist, was ab sofort bei jedem Glockenschlag wiederholt wird. Schon um 00:12 sollten alle „Zwölf Trauben des Glücks“ aufgegessen sein. Da es sich bei diesem Brauch jedoch um ein schwieriges Unterfangen handelt, fällt der Erfolg am Ende eher kläglich aus. Um sich trotzdem Glück zu sichern, tragen spanische Frauen, wie auch die Italienerinnen, rote Dessous.

Von 99 Prozent der Urlauber empfohlen: Senator Fran Vía 21 Hotel in Madrid

Wählerisch in Tschechien

Traditionelles Silvester Feuerwerk über der Karlsbrücke in Prag in TschechienIn Tschechien legen Traditionsbewusste besonderen Wert auf das Essen, das am Silvesterabend auf den Tisch kommt. So darf kein Fleisch eines Tieres in der Pfanne landen, das einst Beine hatte. Die Begründung hinter dem Brauch? Eigentlich ganz simpel: Das Glück würde sonst davon laufen! Ähnlich unbeliebt sind Fischgerichte, da das Glück alternativ auch davon schwimmen kann. Folglich werden zur Sicherheit lieber Linsen als Festmahl gereicht, die außerdem auch noch Reichtum versprechen. Öfter mal was Neues?

Von 99 Prozent der Urlauber empfohlen: Hotel Leonardo Prague

 

Geschenke und Kostüme in Russland

Silvester Feuerwerk über dem Kreml in Moskau in RusslandRussen feiern Silvester mit Tannenbaum und Geschenken. Auch mit dem Karneval haben die Bräuche eine Ähnlichkeit. So verkleiden sich Kinder am liebsten als Tiere oder Märchenfiguren. Unter Berücksichtigung des chinesischen Horoskops darf in jener Nacht kein Schweinefleisch gegessen werden, wenn das neue Jahr im Zeichen des Schweins steht. Die Russen können übrigens als erstes in Europa die Sektkorken knallen lassen: Um 21 Uhr deutscher Zeit!

Von 100 Prozent der Urlauber empfohlen: Best Western Plus Vega Hotel

 

Reichtum durch Fischschuppen in Polen

Silvesterbräuche in Polen: Fischschuppen bringen GlückIn Polen entledigt man sich an Silvester traditionell von alten Lastern, die sich in den Monaten zuvor aufgestaut haben. So ist es üblich, noch vor der Neujahrsnacht all seine Schulden zu begleichen. Als Garant für den Geldsegen im neuen Jahr empfiehlt es sich, sich die Schuppen jenes Karpfens in den Geldbeutel zu legen, der bereits an Heiligabend als Festschmaus serviert wurde… Andere Länder, andere Sitten! In jedem Fall spannend?

Von 97 Prozent der Urlauber empfohlen: Hotel InterContinental Warschau

 

In diesem Sinne – einen guten Rutsch!