Die kanadische Zollbehörde verschärft die Sicherheitsbestimmungen an den Flughäfen. Mittels Abhörmikrofonen und hoch auflösenden Kameras sollen zukünftig Passagiere und Personal überwacht werden.

Nach Berichten des Spiegel plant die kanadische Regierung, an den Flughäfen gezielter gegen Straftäter vorzugehen. Neben modernen Videokameras sollen auch Abhöranlagen zur Erhöhung der Sicherheit beitragen. Die neuen Geräte wurden bereits an mehreren Flughäfen installiert. Wann sie in Betrieb genommen werden, ist noch nicht bekannt.

Abgehört und gespeichert werden alle Gespräche zwischen Sicherheitsbeamten und Passagieren, jedoch keine Privatgespräche. Laut CBS soll mit den neuen Maßnahmen vor allem gegen Schmuggler vorgegangen werden. Passagiere sollen daran gehindert werden, Flughafenbeamte zu bestechen, um ihre heiße Ware illegal über die Grenze transportieren zu können.