In den Metropolen Frankfurt und München gehen Touristen am liebsten einkaufen. Das geht aus einer Studie des Finanzinstitus Global Blue hervor. Der Dienstleister, der für den Einzelhandlung die Rückerstattung der Mehrwertsteuer übernimmt, hat hierfür die Ausgaben von Touristen analysiert. Vor allem Frankfurt profitiert dabei von einer spezifischen Kundschaft.

Nach der Erhebung kaufen vor allem Chinesen in der Main-Metropole ein. Durchschnittlich 560 Euro werden in Frankfurt ausgegeben. Insgesamt 1,1 Milliarden Euro wurden in diesem Kalenderjahr bereits an Touristen aus Nicht-EU-Ländern zurückerstattet. Rund ein Drittel der Summe entfiel dabei auf Gästen aus China, gefolgt von russischen Touristen mit 21 Prozent Anteil.