Paul (Matthias Schweighöfer) übermittelt für eine Berliner Trennungsagentur die Trennungswünsche seiner Kunden an deren zukünftige Ex-Partner. Als professioneller SCHLUSSMACHER (ab 10. Januar 2013 im Kino) ist es sein Job, immer die richtigen Worte zu finden. Argumentationsschwache Trennungswillige, die sich das Geld für den Profi lieber sparen möchten, greifen alternativ am besten auf einen der folgenden 20 Schlussmach-Sprüche für den Hausgebrauch zurück. Völlig kostenlos – aber leider auch ohne Erfolgsgarantie.

  • Wenn’s am schönsten ist, soll man aufhören – und noch schöner als jetzt kann ich es mir mit dir nicht vorstellen!
  • Mir ist klargeworden: Eigentlich stehe ich doch auf Männer/Frauen.
  • Ich finde, unser „kleines Familienunternehmen“ hat zu hohe Personalkosten.
  • Ich kann dich mir nicht mehr länger schöntrinken, das überfordert meine Leber.
  • Meine Eltern werden nicht mit dir warm und meine Familie ist mir einfach wichtiger.
  • Ich habe Angst, dich irgendwann zu verlieren, also mache ich lieber gleich Schluss.
  • Wenn jetzt in Kürze vielleicht das Ehegatten-Splitting abgeschafft wird, sehe ich für unsere Beziehung keine richtige Grundlage mehr.
  • Meine Vergangenheit als Geheimagent(in) hat mich eingeholt. Mehr darf ich dir leider nicht verraten. Mach’s gut!
  • Wenn du mich wirklich liebst, dann frag mich nicht, warum ich jetzt gehe!
  • Sorry, aber auf lange Sicht schaffe ich es zeitlich nicht, dich und „World of Warcraft“ unter einen Hut zu bringen.
  • Ich brauche jetzt erstmal ein bisschen Zeit für mich.
  • Neulich hab ich gelesen, dass das Single-Dasein voll im Trend liegt und ich möchte vor meinen Freunden ungern als Außenseiter dastehen.
  • Seit wir uns kennen, habe ich mächtig zugenommen und die Kilos will ich jetzt wieder
    loswerden. Du kannst dir sicher vorstellen, dass das nur ohne dich funktioniert.
  • Lass uns doch mal eine kleine Pause einlegen.
  • Ich habe mich mit unserer Beziehung jetzt lange genug an meiner Ex-Freundin/meinem Ex-Freund gerächt, es wird Zeit, zu ihr/ihm zurückzukehren.
  • Wir haben uns über die Zeit einfach „auseinandergelebt“. Vor allem du!
  • Du bist mir mittlerweile nicht mehr unattraktiv genug, um mir nichts zu bedeuten. Und du kennst ja meine großen Verlustängste…
  • „Ich lieb dich überhaupt nicht mehr. Es ist aus vorbei und…“ – toller Song, was?!
  • Deine unglaubliche Toleranz gegenüber all meinen Macken kann ich nicht länger ertragen. Es ist aus!
  • An deiner Seite bin ich zu einem besseren Menschen geworden – dummerweise bist du mir jetzt nicht mehr gut genug…

Vielleicht ist das ja eine kleine Inspiration für euch – oder eben auch grad nicht 😉 Ein bisschen schmunzeln musste ich bei der ein oder anderen Floskel aber durchaus…

Vergesst nicht, bei unserem tollen Gewinnspiel mitzumachen und mit ein bisschen Glück zwei Premierentickets für Schlussmacher am 07.01. in Berlin zu gewinnen. Ich wünsch euch viel Glück!

Und weil ich mich so auf den Film Schlussmacher freue, gibt’s für euch noch eine Bildergalerie mit den schönsten Szenenfotos: