Wie für die meisten muslimisch-orientalischen Ländern gilt es auch beim Ägypten-Urlaub viele kleine Regeln zu beachten, die einem helfen nicht von einem Fettnäpfchen ins andere zu treten. Die islamische Mentalität ist doch sehr verschieden von unserer europäischen und deshalb empfiehlt es sich im Vorfeld sehr gut über gewisse Anstandsregeln und No-Go’s zu informieren.

Wir geben euch in unserem Reiseknigge Ägypten ein paar Tipps

 

  • Vor allem Frauen sollten sich etwas zurückhaltender und im wahrsten Sinn des Wortes „zugeknöpfter“ geben. Achten Sie darauf, dass sie nicht zu freizügig gekleidet sind. Das heißt keine kurzen Röcke und auch die Schultern sollten bedeckt sein, man würde Sie sonst fälschlicherweise dem horizontalen Gewerbe zuordnen.
  • Rauchende Frauen sind in der Öffentlichkeit genauso ein Tabu, wie der Austausch von Zärtlichkeiten.
  • Wer sich der Freikörperkultur verschrieben hat wird in Ägypten herb enttäuscht werden, denn FKK ist hier absolut verboten.
  • Dazu gehört es auch, dass es verboten ist verschleierte Frauen zu fotografieren. Bei Männern und unverschleierten Frauen sollten Sie unbedingt zuerst um Erlaubnis fragen.
  • Bei einem abendlichen Essen außerhalb des Hotels meiden Sie am besten Salate und Kebaps. Ansonsten ist noch gut zu wissen, dass in der Rechnung bereits 12-15 % Bedienzuschlag und 5 % Mehrwertsteuer enthalten sind. Zudem wird aber noch erwartet, dass 5-10 % Trinkgeld geben.