QualleEntspannter Badeurlaub an Mallorcas schönstem Naturstrand? Eine Invasion von Feuerquallen mach den Urlaubern derzeit einen Strich durch die Rechnung. Immer häufiger werden die Nesseltiere im Meer und an den Stränden der Insel gesichtet. Die Situation ist ernst: zahlreiche Urlauber mussten nach Berührungen mit den rund einen Meter langen Tentakeln einen Arzt konsultieren. Einige Urlauber befinden sich im Krankenhaus.

Wie mallorcainfos berichtet, seien nach Aussage des spanischen Meeresforschungsinstitut CSIC die Feuerquallen besonders groß und zahlreich. Hunderte dieser Exemplare wurden vergangenes Wochenende alleine an Mallorcas schönstem Naturstrand Es Trenc ausfindig gemacht.

Wenn Menschen mit Quallen in Berührung kommen, „reissen die in den Fangarmen konzentrierten Nesselkapseln explosionsartig auf und stilettartige Dornen dringen in die Haut ein“, schreibt mallorcainfos. Die Symptome bei einem Quallen-Biss: starke Übelkeit, Erbrechen, Kopfschmerzen, eine Schwellung und Rötung der betroffenen Stelle, Blasenbildung und Juckreiz.

Als erste Hilfe-Maßnahme wird davon abgeraten, Süsswasser oder Alkohol auf die Haut aufzutragen. Da durch die unsachgemäße Entfernung noch mehr Schaden angerichtet werden kann, sollte bei einem Quallenstich unbedingt ein Arzt aufgesucht werden.