Oktoberfest2013Wer jetzt noch ein Zimmer zum Münchner Oktoberfest buchen will, sollte den Anreisetag gut wählen. Meist sind Hotels ausgebucht oder bieten Zimmer gegen horrende Preise. Ausgerechnet zum Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober haben die Gäste in der bayerischen Metropole die größte Auswahl an Hotels und damit die größte Chance auf erschwingliche Übernachtungen.

Dies hat das Reiseportal HolidayCheck.de in einem Vergleich der verfügbaren Hotelangebote  herausgefunden. Die schlechteste Reisezeit für die Wies’n ist das erste und zweite Wochenende. Die Auswahl an Hotelzimmern am Tag des berühmten „O‘zapft is“ am 21. September ist stark eingeschränkt. Nur 107 Häuser können noch Betten anbieten. Am Wochenende darauf, am 28./29. September, sind es lediglich 102 freie Hotels. Das geringe Angebot führt in der Regel zu stark überhöhten Preisen. Gäste können sich freuen, wenn sie 130 Euro pro Person in einem Zimmer zahlen müssen.

Die beste Reisezeit mit der größtmöglichen Auswahl an Zimmern haben Gäste am 2./3. Oktober. 245 Hotels melden noch freie Zimmer – und das sogar schon ab 58 Euro pro Person. Ähnlich viele freie Häuser gibt es nur an Tagen außerhalb des Oktoberfestes. Alternativen zu den teuren Wochenenden sind auch die Werktage während der ersten Festwoche sowie das letzte Wies’n-Wochenende. Bis zu 170 Hotels stehen dann noch zur Verfügung.