1165158213.bahnhof

Rund zwei Jahre später als geplant wurde am Dienstag endlich der neue ICE-3 der Deutschen Bahn vorgestellt. Die Züge sind schon seit einigen Wochen im Einsatz und wurden nun vor Pressepublikum präsentiert.

Wie sueddeutsche.de berichtet, wurden am Dienstag die neuen ICE-3 bei einer Pressefahrt zwischen Frankfurt und Köln vorgestellt. Die Hochgeschwindigkeitszüge des Herstellers Siemens sind zwar bereits seit einigen Wochen im Einsatz, allerdings mit rund zwei Jahren Verspätung. Probleme mit Zulieferern hatten zu großen Verzögerungen geführt.

Der Neuzugang hat einiges zu bieten: Auf Abteile wurde gänzlich verzichtet, stattdessen setzt man auf Großraumwagen. Das Bistro hingegen wurde um einige Sitzplätze erweitert insgesamt 16 Sitzgelegenheiten gibt es nun. Zudem verfügt der neue Zug über einen Hublift, mit dem Rollstühle bequem in den Zug gehoben werden. Für mobilitätseingeschränkte Reisende wird das Bahnfahren somit angenehmer. Die Sitze sind in Braille-Schrift mit der jeweiligen Platznummer versehen Blinde sollen so eigenständig ihren reservierten Platz finden können.

Demnächst soll das neue Modell auch auf Strecken in Frankreich und Belgien getestet werden. Die Bahn bemüht sich dort ebenfalls um eine Zulassung.