Peking_1160685601Das neue Jahr bringt große Erleichterungen für Kurzreisende und Stopover-Passagiere nach China: Ausländer können ab sofort 72 Stunden in den Metropolen Peking und Shanghai verbringen, ohne dafür extra ein Visum beantragen zu müssen.Reisende aus 45 Ländern profitieren von dieser Regelung. Darunter auch Bürger aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Für die Umsetzung dieser Maßnahmen wurden an den Flughäfen der Metropolen eigene Bereiche geschaffen, um Kurzbesucher getrennt von der Masse visumbeantragender Touristen schneller abfertigen zu können.

Die Regelung soll die Verkehrsknotenpunkte Peking und Shanghai im internationalen Wettbewerb stärken und mehr Kurztouristen ins Reich der Mitte locken. Für längere Aufenthalte und Reisen ins Landesinnere gilt weiter die Visumspflicht.