Frei sein und den Wind um die Nase flattern lassen – das ist Urlaubsfeeling pur! Wer grenzenlose Unabhängigkeit im Urlaub möchte, für den ist ein Mietwagen genau das Richtige. Wird dieser schon von Zuhause aus gebucht, kann man von günstigen Preisen und umfassendem Service profitieren. Doch: Welche Versicherungen sind notwendig? Was ist bei der Mietwagenannahme zu beachten? Wo drohen Zusatzkosten? Welche Tankregelungen gibt es? Unser Schwesterportal MietwagenCheck hat die wichtigsten Infos für einen reibungslosen Urlaub zusammengestellt:

versicherungVersicherung: Welche mitbuchen?
Ganz wichtig: Auf jeden Fall Haftpflicht und Vollkasko-Versicherung abschließen. Im Schadensfall bleibt ihr so nicht auf den Kosten sitzen. Immer darauf achten, ob Diebstahlschutz sowie Glas-, Reifen-, Dach und Unterboden-Versicherung dabei sind. Ansonsten gleich dazu buchen! Tipp: Angebote inklusive Vollkasko ohne Selbstbeteiligung sind geringfügig teurer, sparen aber im Falle eines Unfalles viel Geld!

annahmeMietwagen-Annahme: Auf was ist zu achten?
Zeit nehmen und das Mietfahrzeug gründlich prüfen! Nach Dellen, Glasschäden, Kratzern absuchen und nicht vergessen: Reifen, Felgen und Tankfüllung überprüfen und checken ob Licht, Klimaanlage und Scheibenwischanlage funktionieren. Schäden unbedingt von einem Mitarbeiter protokollieren lassen. Keiner da? Einfach alles mit Kamera oder Fotohandy festhalten.

tankenTankregelung: Welche Kosten können auftreten?
Bei der Tankregelung Voll-Voll unbedingt ganz voll tanken, sonst wird’s teuer. Zu den Kosten für die fehlende Benzinmenge kommt noch eine Servicepauschale hinzu. Vorsicht bei der Regelung Voll-Leer: Hier verlangen Anbieter oft hohe Pauschalen für die erste Tankfüllung. Restmengen im Tank werden bei Mietwagen-Abgabe nicht erstattet. Tipp: Böse Überraschungen vermeiden und bei Buchung in den Mietbedingungen nachlesen, welche Tankregelung vorliegt.

kautionKaution vor Ort: Im Schadensfall zurückerstattet?
Bei Mietwagenabholung soll eine Kaution hinterlegt werden. Warum? Ganz einfach: Viele Mietwagenanbieter vermitteln die Fahrzeuge von örtlichen Vermietern. Die wollen sich für den Schadensfall absichern. Jedoch keine Sorge: Wenn bei Buchung eine Vollkaskoversicherung ohne Selbstbeteiligung abgeschlossen wurde, wird die Kaution im Schadensfall natürlich vom Vermittler zurückerstattet.

einwegEinweggebühr: Was ist das?
Ihr wollt den Mietwagen nicht an dem Ort abgeben, wo ihr ihn geholt habt? Dann spricht man von einer Einwegmiete. Hierfür verlangen manche Anbieter Extragebühren. Ab sieben Tagen Anmietzeit ist bei vielen die Einwegmiete übrigens sogar kostenlos. In den Mietbedingungen kann das vorher nachgelesen werden.


extrasExtras: Im Buchungspreis inbegriffen?

Extras – wie Kindersitze, Winterreifen, Schneeketten, Navigationssysteme und Dachträger – sind nicht im Buchungspreis inbegriffen. Diese müssen erst beim Vermieter vor Ort angefragt und bestätigt werden. Die Preise der Extras sind von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich. Die Bezahlung dieser Extras erfolgt bei der Annahme des Mietwagens.


abgabeMietwagen-Abgabe: Was sollte man nicht vergessen?

Die Fahrt ist zu Ende, alles lief gut – jetzt ruft die Heimat. Dennoch: Auf Nummer sicher gehen, Wagen gründlich checken und schriftlich bestätigen lassen, dass das Fahrzeug in einem einwandfreien Zustand abgegeben wurde.