Liebe Männer, wir dürfen uns freuen! Denn heute ist Internationaler Weltmännertag. Genau der richtige Tag um einer essentiellen Frage auf den Grund zu gehen, bei der sich oft die Geister, beziehungsweise Geschlechter, scheiden: Warum machen wir Männerurlaub? Ist es nur Saufen und Fremdgehen, was uns motiviert (wie viele Frauen vermuten)? Oder sind es tiefere Gründe, die uns dazu bewegen, einfach mal nur mit den Kumpels in den Urlaub zu fahren? Hier gibt es nun zehn gute Gründe, warum wir Männer gerne mal die Frau zuhause lassen.

MännerurlaubReiseplanung

Schon bei der Vorbereitung genießt Mann seine Freiheiten. Nach dem Motto „Gesagt – Getan“  steht das Reiseziel schnell fest. Diskussionen über mögliche Urlaubsziele unterliegen geschlechtsinternen Interessen und Kriterien. Somit können sie schnell und sachlich ausgetragen werden. Dabei wird sich auf das Wesentliche konzentriert – Shoppingtrips oder sonstige Kategorien scheiden von Anfang an aus.

MännerurlaubReisegepäck

Koffer schleppen oder nicht? Das ist hier die Frage. Beim Männerurlaub ist die Entscheidung klar: Die acht Paar Schuhe und sieben Kleider-„Kombinationen“ der Frau müssen nicht in den Koffer und somit wird das Gepäck schön handlich und leicht. Außerdem sparen wir so hohe Gepäck- wie auch gesundheitliche Kosten und vor allem Energie, die wir eigentlich lieber für den Urlaub aufsparen und nicht schon am Flughafen abgeben wollen.

MännerurlaubAnkunft

Im Paar-Urlaub kann schon das Einchecken im Hotel riskant werden. Ein falsches (zu nettes!) Wort zur Empfangsdame und schon heißt es: „Du hast mit ihr geflirtet“ Ein solch dramatisches Erlebnis kann den ganzen Urlaub überschatten. Dies passiert im Männerurlaub nicht. Hier können wir unbekümmert einen Plausch mit der netten Bedienung halten, ohne uns späteren Fragen nach tieferen Beweggründen stellen zu müssen.

MänneurlaubKeine Wartezeiten

Vor dem Fernseher sitzen, gelangweilt durchs Programm zappen und auf die Freundin warten, die sich gerade fertig macht. So kann die Vorbereitung für den gemeinsamen Abend aussehen. Ganz anders im Männerurlaub: Das Hemd von gestern an, die Jeans von Vorgestern, kurz mal Wasser ins Gesicht und der Abend kann beginnen. Fragen wie: „Schatz, soll ich die grünen oder roten Schuhe anziehen“ bleiben uns auch erspart.

MänneurlaubTagesgestaltung

„Steh doch mal auf, das Wetter ist so toll“ oder „Wir müssen was unternehmen, das ist doch unser gemeinsamer Urlaub“ gibt’s beim Männerurlaub nicht. Ein kühles Bier an der Poolbar wird dem ganztägigen Sonnenbaden am Strand vorgezogen. Oder es wird auf dem Bike durch die Berge geheizt, anstatt mit der Freundin durchs Städtchen zu schlendern.

MännerurlaubFeiern

Trinken gehen mit den Kumpels ist immer eine gute Sache – besonders zu zelebrieren jedoch im gemeinsamen Urlaub. Das Beste daran, man hat immer jemanden, der einen heimtragen kann, falls die Füße vom vielen Tanzen versagen. Sollte mal einer der Jungs am Tisch oder  am Strand einschlafen, muss sich bei der Rückkehr am nächsten Morgen auch niemand rechtfertigen.

MännerurlaubEssen

Salat oder Fleisch? Gesund oder schön fettig? Fragen, die sich nicht stellen im Männerurlaub. Wir Männer essen worauf wir Lust haben, achten nicht auf die Uhrzeit (von wegen nach 18 Uhr keine Kohlenhydrate mehr) und nicht auf den Kaloriengehalt. Auf die Bikinifigur achten wir auch nicht – höchstens bei den Frauen am Strand. 😉

MännerurlaubGesprächsthemen

In Erinnerungen schwelgen, gemeinsame Erlebnisse Revue passieren lassen oder sich einfach über die aktuellen Bundesliga-Ergebnisse unterhalten. Das sind so richtige Männerurlaub-Gespräche. Dass der rote Badeanzug nicht zum Lippenstift der Frau im Liegestuhl vor uns passt, ist nicht sehr relevant. Weiterhin lautet die Devise im Männerurlaub: Jeder spricht aus was er denkt! Allein deshalb wird die gemeinsame Zeit so Wert geschätzt.

MännerurlaubEinfach mal frei sein

Männerurlaub bedeutet Freiheit. Das Zimmer unaufgeräumt lassen, die Kleider ungewechselt und die Haare ungewaschen. So fährt Mann dann mit dem besten Freund die Route 66 auf dem Motorrad entlang oder besteigt gemeinsam den Kilimandscharo, genießt Freiheit und Unabhängigkeit – und kehrt am Ende glücklich und stinkend in die Arme seiner Liebsten zurück.

MännerurlaubWeil es Spaß macht

Einfachster und doch wohl der wichtigste Grund für Männerurlaub ist der, dass es einfach Spaß macht, Zeit mit den Kumpels zu verbringen. Natürlich genießen wir den Urlaub mit Freundin oder Frau auch – diese bieten jedoch meist Erholung und Entspannung. Im Urlaub mit den Freunden gibt’s Action pur: Sport, Adventure-Touren, sein Geld in Las Vegas verspielen oder es in der Bar gegenüber vertrinken. Eben all das, was Jungs so richtig viel Spaß macht…

Wie siehts bei euch aus? Was sind eure Top-Gründe, um einfach mal mit den Kumpels wegzufahren?

Für alle Frauen: Im Artikel Was Frauen wollen geht meine Kollegin Juliane exklusiv auf eure Bedürfnisse im Urlaub ein 🙂