Der Louvre bekommt eine Außenstelle: In Lens bei Lille können Besucher ab dem 12. Dezember Werke aus dem bekannten Pariser Museum sehen.

Im neuen Museum Louvre-Lens soll es der Online-Ausgabe der Augsburger Allgemeine nach zwei Ausstellungen geben: In der Dauerausstellung „Galérie du temps“ befinden sich mehr als 200 Werke des großen Bruders, dem Louvre. Viele davon hätten dort mangels Raum keine Chance auf einen Platz in den original Ausstellungsräumen. In der „Galérie temporaire“ wechseln sich die Werke im 6-Monate-Rhythmus ab. Die erste Ausstellung widmet sich der Renaissance. Im nächsten Jahr sollen dann „Die Welt von Homer“ und „Die Virtuosität der Kunst“ folgen, so das Tourismusbüro der Region Nord-Pas de Calais.

Louvre-Lens ist sowohl von Lille als auch von Paris aus gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen: Lille liegt etwa eine halbe Stunde entfernt, von Paris benötigt der TGV knapp über eine Stunde. Im ersten Jahr ab der Eröffnung erhalten Besucher freien Eintritt ins Museum.