LM Preisindex

Spontan gebuchte Urlaube sind in diesem Jahr besonders günstig. Der Vergleich der Buchungsdaten Juli 2013 mit Juli 2012 zeigt, dass die Preise im Durchschnitt um sieben Prozent gesunken sind. Am wenigsten bezahlen Urlauber derzeit für Last Minute-Reisen nach Nordzypern, Ägypten und Tunesien.

Zu diesem Ergebnis kommt das Reiseportal HolidayCheck.de in seinem monatlichen Preisindex. Grundlage sind die Buchungsdaten von mehr als 20.000 Reisen aus dem Monat Juli. So kostete ein durchschnittlich achttägiger Urlaub in Nordzypern, dem türkischen Landesteil der Insel, nur noch 1018 Euro. Ägypten lag bei 1229 und Tunesien bei 1259 Euro. Die Preise für diese drei Ferienziele waren sogar um bis zu 15 Prozent gesunken.

Ausweichziele zu den politisch unruhigeren Ländern wie Ägypten und Tunesien sind offenbar Marokko und Kroatien. Die Ausgaben für einen Last Minute-Urlaub in diese Länder stiegen um 23 und 18 Prozent an. Gleichbleibende Preise garantiert dagegen Mallorca: Hier geben die Urlauber wie im Vorjahr rund 1700 Euro für einen achttägigen Last Minute-Urlaub aus.

Last-Minute-Reisen werden von Reiseveranstaltern meist tagesaktuell als Paket geschnürt. Zwischen Buchung und Abreise liegen maximal 14 Tage.