MS_EuropaEs sollte von Rom nach Nizza gehen. Doch jetzt muss die 194 Meter lange „MS Europa“ plötzlich in die Werft.  Probleme mit den Stabilisatoren, mit denen das Schwanken bei Seegang verhindert wird. Hapag Lloyd-Kreuzfahrten hat nun seine Tour im November von Civitavecchia, dort  ist Hafen vor Rom, nach Nizza abgesagt.

Die MS Europa wird nach Mitteilung des Branchendienstes www.schiffe-und-kreuzfahten.de wegen der Probleme nicht zurück nach Deutschland kommen zu Blohm und Voss nach Hamburg, sondern das Problem mit den Stabilisatoren in einer italienischen Werft beheben lassen.

Bei HolidayCheck ist das Luxusschiff bestens bewertet: 94 Prozent der ehemaligen Mitfahrer empfehlen eine Reise mit dem Schiff, das 408 Passagiere aufnehmen kann. Urlauberin „Marion“ bewerte ihre Reise vom August so: „Die ‚Europa‘ gilt zurecht als die schönste Yacht der Welt. Alles ist sehr großzügig mit maximalem Freiraum für jeden Passagier gestaltet. Natürlich inzwischen 14 Jahre alt, aber sehr sauber und gepflegt. Wir haben sehr viele nette, unkomplizierte und legere Leute an Bord getroffen. Da es sich um eine Familienreise handelte, war für unsere Kinder bestens gesorgt – sie wollten nach den 2 Wochen nicht von Bord und fragen ständig, wann wir wieder auf die ‚Europa‘ zurückkönnen.“

Und  „Sarah“ schwärmt vor ihrer Tour im Juni: „Fitnesscenter mit neuen Technogym-Geräten mit integriertem Fernsehern und Spielen. Es sind je zwei Laufbänder, Crosstrainer und Räder vorhanden, Rudermaschine, Stepper, etc. …  Lesungen aus Theaterstücken, klassische Musik, Cabaret, etc. Wunderbare Vorträge des Lektors zu den Zielen. Sehr gut ausgestattete Bibliothek (auch diverse Fremdsprachen vorhanden).“