High-Tech-Räder in modernem Design und mit Tablet-PC am Lenker: Mit dem neuen Citybike-System setzt die dänische Hauptstadt ab 2013 neue Maßstäbe und festigt seinen Status als Radlerparadies.

Nirgendwo radeln Touristen so stilsicher und komfortabel durch die Innenstadt wie ab kommendem Jahr in Kopenhagen. Dank des neuen Leihrad-Systems „Gobike“ stehen Radlern moderne Drahtesel mit einem Tablet-PC am Lenker für die Stadterkundung zur Verfügung.

In die kleinen Computer ist ein Navigationsgerät eingebaut, das den Biker auf schnellstem Weg zu seinem Reiseziel leitet. Der Bildschirm zeigt neben der Fahrtstrecke auch wichtige Sehenswürdigkeiten und Informationen zur Umgebung an. Auch als Stadtführer eignet sich das neue Gobike. Radler können aus drei Routen wählen, die der Computer auf Basis der zuvor abgefragten Vorlieben des Touristen berechnet.

Nach Angaben von Spiegel.de wollen die Macher der „Gobikes“, das Reiseerlebnis für Touristen und Fahrradbegeisterte in Kopenhagen verbessern. Das derzeit existierende Fahrradleihsystem war bei Einführung 1995 zwar das erste städtische Leihradsystem der Welt, allerdings seien die Räder mittlerweile „Schrott“, so berichtet Frits Bredal, Sprecher des Dänischen Radsportverbands.