BlogHohenzollernbrueckeDie Hohenzollernbrücke, die große Eisenbahnbrücke in Köln über den Rhein, wird bald zur Großbaustelle. Zwischen den  Bahnhöfen Köln Hauptbahnhof und Köln Messe/Deutz müssen zwischen dem 7. März und dem 7. April 2014  Gleise und Weichen erneuert werden. Einige ICE-Linien werden in dieser Zeit umgeleitet. Dies teilte die Deutsche Bahn mit.

 

Die Hohenzollernbrücke sei mit rund 1220 Zügen täglich eine der meistbefahrenen Eisenbahnbrücken Deutschlands, hieß es in der DB-Mitteilung. Entsprechend hoch sei daher die Abnutzung der Gleise und Weichen. Um eine Vollsperrung der für den Nah- und Fernverkehr bedeutenden Brücke zu vermeiden, werden immer nur zwei der sechs Gleise gesperrt.

Auf eine Umleitung und Änderungen müssen sich die Fernverkehrskunden vor allem bei drei Linien einstellen. So fahren die ICE-Züge der Linie 10 (Köln-Hannover-Berlin) ab Köln Hauptbahnhof in Richtung Wuppertal / Hamm je nach Zug bis zu zehn Minuten früher ab. Die ICE-Züge der Linie 42 (Dortmund-Köln-Mannheim-München) werden überwiegend über den Tiefbahnhof Köln Messe/Deutz umgeleitet. Der Halt in Köln Hbf muss bei diesen Zügen ausfallen. Einzelne Züge der IC-Linie 32 (Berlin- Hannover-Köln-Stuttgart) werden außerdem in beiden Richtungen über die rechte Rheinseite umgeleitet. Bei diesen Zügen fallen die Halte Köln Hbf und Bonn Hbf sowie teilweise auch die Halte Andernach und Remagen aus.

Alle notwendigen Fahrplanänderungen im Fernverkehr für die Zeit vom 7. März bis 7. April 2014 werden schon jetzt über die Reiseauskunft unter www.bahn.de angezeigt.