Wenn ihr blühende Kirschbäume erleben wollt, müsst nicht unbedingt weit reisen! Wir haben für euch die Top 5 zusammengefasst, wo Ihr in Europa die schönsten Blütenmeere bestaunen könnt.

Wenn in Japan die Kirschbäume blühen, ist das begehrteste Accessoire der Picknick-Korb. Denn während der Sakura, der Kirschblüte, zelebrieren die Japaner das Kirschblütenfest Hanami. Das Naturspektakel dauert etwa zehn Tage. In dieser Zeit treffen sich Freunde und Familien abends in den Parks der Städte, essen gemeinsam und trinken Sake. Mancherorts werden die Bäume nachts mithilfe kleiner Laternen angestrahlt. Für die Japaner ist die Sakura nicht nur ein sicheres Zeichen für den Frühlingsbeginn, sondern auch ein Symbol für menschliches Leben und seine Vergänglichkeit. Um die Schönheit der rosa-weißen Blütenmeere einmal selbstzu sehen, müsst ihr allerdings nicht zwingend eine so weite Reise antreten – auch in Deutschland und anderen Ländern Europas lässt sich die Farbenpracht bestaunen. Unsere Reiseexperten haben die schönsten Orte für euch zusammengestellt:

  1. In Spanien den Frühling begrüßen

Im spanischen Valle del Jerte stehen etwa zwei Millionen Kirschbäume. Wenn sie im Frühling blühen, tauchen sie das ganze Tal in sanfte Farben und verströmen einen süßlichen Duft. „Auch wenn alles auf den ersten Blick nur weiß und rosa aussieht, lässt sich beim zweiten Hinsehen eine ungeahnte Vielfalt erkennen“, sagt Claudia Haller aus dem HolidayCheck Reisebüro. „Die Blüten sind unterschiedlich groß, verschieden gefärbt und bedecken die Zweige entweder einzeln oder in großen Blütenbüscheln.“ Ein Tipp für Wanderlustige: Mehrere Dörfer des Tals besuchen und nach Unterschieden in den Kirschblüten suchen.
Hoteltipp: Hotel Parador de Caceres, von 100 Prozent der Gäste empfohlen, Übernachtung mit Frühstück im Doppelzimmer pro Person ab 108 EUR
http://holiday-check.de/HotelParador

  1. Im portugiesischen Fundão unter Kirschen wandern

Die Kirschblütenroute „Rota da Cereja“ im portugiesischen Fundão ist zehn Kilometer lang und führt durchs Gebirge vorbei an Kirschplantagen. „Der beste Zeitpunkt für eine Wanderung sind die Frühlingsmonate, denn im April und Mai stehen die Bäume in voller Blüte“, sagt Claudia Haller. Diese Reise eignet sich aber nicht nur für Naturliebhaber, sondern auch für Feinschmecker. Wenn im Juni die Kirschen geerntet werden, können Besucher des Ortes alle Sorten nacheinander probieren.
Hoteltipp: BEST WESTERN Hotel Rainha D.Amelia ***, von 100 Prozent der Gäste empfohlen, Übernachtung mit Frühstück im Doppelzimmer pro Person ab 28 EUR
http://holiday-check.de/HotelRainha

  1. In Südtirol der Blütenpracht hinterherreisen

Südtirol gilt als Europas größter Obstgarten. Wenn die Obstbäume blühen, erstreckt sich die Farbenpracht wie gemalt über die ganze Region. „Wann genau sich die Blüten öffnen, hängt davon ab, wie lang und streng der Winter gewesen ist“, sagt die Reiseexpertin Claudia Haller. „Den Anfang machen in der Regel die wärmeren Gebiete um Meran, danach färben sich das Eisacktal und das Eschtal rosa-weiß.“
Hoteltipp: Hotel Aster ***, von 100 Prozent der Gäste empfohlen, Übernachtung mit Frühstück im Doppelzimmer pro Person ab 55 EUR
http://holiday-check.de/HotelAlster

  1. In Hamburg und im Alten Land gleich doppelt feiern

Seit Ende der sechziger Jahre feiert die japanische Gemeinde das Kirschblütenfest in Hamburg. Höhepunkt ist immer das Feuerwerk an der Alster, das in diesem Jahr am 22. Mai stattfindet. „Den besten Blick auf das Spektakel am Himmel hat man vom Boot aus. Besucher sollten sich deshalb rechtzeitig bei einem der zahlreichen Verleiher ein Tret- oder Ruderboot sichern“, empfiehlt Claudia Haller. Auch im rund 20 Kilometer entfernten Alten Land ist die Obstbaumblüte ein Ereignis. Über mehrere Wochen verteilt finden verschiedene Feste statt. Am ersten Maiwochenende wird zum Beispiel in Jork die neue Blütenkönigin gekrönt.
Hoteltipp: Hotel Altes Land ***, von 100 Prozent der Gäste empfohlen, Übernachtung mit Frühstück im Doppelzimmer pro Person ab 49 EUR
http://holiday-check.de/HotelAltesLand

  1. In Berlin und im Havelland die Kirschblüte begrüßen

Auch die Berliner feiern die Kirschblüte mit einem Fest – das jedoch nicht auf klassische Weise. Am 12. April findet in den Gärten der Welt der sogenannte Cosplay-Wettbewerb statt. Die Teilnehmer verkleiden sich als ein Charakter aus einem Manga, Anime oder Computerspiel. Claudia Haller: „Es soll nicht nur das Aussehen möglichst genau kopiert werden, sondern auch das Verhalten.“ Wer die Obstbaumblüte länger als einen Tag genießen möchte, kann mit dem Rad durchs Umland fahren. Im Havelland findet vom 24. April bis zum 3. Mai das Baumblütenfest statt.
Hoteltipp: SORAT Hotel Brandenburg ****, von 93 Prozent der Gäste empfohlen, Übernachtung mit Frühstück im Doppelzimmer pro Person ab 56 EUR
http://holiday-check.de/HotelBrandenburg