Ob Karneval, Fasching oder Fastnacht – bunte Bräuche und Feierlichkeiten gibt es überall: In Brasilien tanzen die Sambaschulen, in Köln regieren die Jecken und in Venedig trägt man Masken. Doch kennt ihr auch die Karnevalsbräuche von Nizza, London oder Dänemark? Rund um den Globus gibt es ganz eigene Karnevalsbräuche und Riten, Ausgelassenheit, Spaß und Freude an Verkleidung regieren. Wir stellen euch acht spektakuläre Varianten vor.

Samba Show in Rio de Janeiro

Karnevalsbrauch: Sambatänzerin in Rio

Copyright Celso Pupo

Zum berühmten Karneval von Rio hat wohl jeder ein Bild vor Augen. Mit echtem südländischem Flair  feiern die Brasilianer ihr Spektakel: Schillernde Kostüme und bunte Farben, schöne Tänzerinnen und ganz viel nackte Haut. Die Feiertage stehen in der Stadt des Zuckerhuts ganz im Zeichen der Samba, des exotischen Tanzes der Brasilianer. Die Tanzschulen Rios bereiten sich das ganze Jahr auf die Parade vor. Im Sambódromo liefern sie sich dann am Höhepunkt der Karnevalstage eine farbenprächtige Show. Bis früh in die Morgenstunden präsentieren sich tausende Tänzer und Trommler und buhlen mit ihren Sambaschulen um die Gunst der Jury. Wer diesen Brauch nicht verpassen will, sollte sich rechtzeitig um Tickets kümmern und auch bereit sein, etwas tiefer in die Tasche zu greifen. Im Jahr 2016 findet das Event auf den Straßen der Copacabana zwischen dem 03. und 10. Februar statt. Unser HolidayCheck Hoteltipp in Rio: Hotel Porto Bay Rio Internacional

Närrisches Treiben in Deutschland

Rosenmontagsumzug in Köln

Rosenmontagsumzug in Köln

Das Rheinland gibt es Karnevalsveranstaltungen an jeder Ecke. Besonders turbulent geht es an Fasching natürlich in Köln zu. Hier feiern Jecken das närrische Treiben so ausgelassen, exzessiv und launig wie kaum wo anders. Die 5.Jahreszeit  beginnt bekanntlich bereits am 11.11., pünktlich um 11.11 Uhr. Zu dieser Schnapszahl übernehmen die Narren unter der Führung des Kölner Dreigestirns, dem Prinzen, dem Bauern und der Jungfrau, symbolisch die Stadtregierung. Ab diesem Zeitpunkt finden dann auch schon die ersten Karnevalssitzungen statt. Von Weiberfastnacht bis Aschermittwoch ist die Stadt in närrischem Ausnahmezustand. Am heißesten geht es natürlich am berühmten Rosenmontagsumzug her – in 2016 am 8. Februar ab 10:00 Uhr. Na dann – „Kölle alaaf!“ Unser Hoteltipp: Astor und Aparthotel

Maskenball in Venedig

Karneval in Venedig: Maskierte Personen vor Gondeln

Copyright lapas77

Beim venezianischen Karneval dreht sich alles um geheimnisvolle Masken und opulente Ballkleider. Die bekanntesten Figuren dieses barocken Karnevalsbrauchs sind Harlekin, Hanswurst und Dottore. Sie gehen alle auf das Theater „Commedia dell‘ Arte“ aus dem 16. Jahrhundert zurück. Nachdem Napoleon das bunte Treiben einst verboten hatte, lebte es erst im Jahr 1979 wieder auf. Neben den bunten Maskenbällen an Faschingssamstag und -dienstag ist vor allem der sogenannte „Engelsflug“ am Markusplatz das absolute Highlight des zehntägigen Karnevalsspektakels. Im Jahr 2016 findet er am 31. Januar statt. Unser Hoteltipp in Venedig: Hotel Ai Mori D’Oriente

Blumenkorso in Nizza 

Karnevalsbrauch: Blumenparade in VenedigIn Nizza finden zwei große Karnevalsumzüge statt: Neben einem Umzug mit dekorierten Wägen und Musikgruppen gibt es hier auch einen Blumenkorso. Seit über 100 Jahren gehört der sogenannte Bataille des Fleurs zur Tradition. Auf der Parade werden 16 festliche Motivwägen präsentiert und Blütenarrangements aus Gerbera, Astern, Gladiolen, Lilien, Mimosen, Rosen, Nelken und Chrysanthemen gezeigt. 90% der verwendeten Pflanzen kommen übrigens aus der Region und repräsentieren so auch den blütenreichen Artenreichtum an der Côte d’Azur. In Nizza feiert man den Karneval etwas später als anderorts: Der Blumenkorso findet im Jahr 2016 am 13. Februar statt. Unser Hoteltipp in Nizza: Hotel Mercure Nice Grimaldi

Karneval auf Teneriffa

Tanzende Frauen beim Karneval auf Teneriffa

Copyright Canaryluc

Die Feierlichkeiten auf Teneriffa sind gewissermaßen ein Pendant zu den Karnevalsbräuchen in Rio. Auf der Kanareninsel findet die zweitgrößte Karnevalsshow der Welt statt – und wird in sämtlichen Dörfern und Städten ausgebiegig gefeiert. Am spektakulärsten ist die Karnevalsparty aber sicherlich in Sata Cruz de Tenerife und in Puerto de La Cruz. Die ersten Fiestas haben bereits im Januar begonnen. Dann wird auch die Karnevalskönigin gewählt. Mit Kostümen aus Tüll, Seide, Federn und Pailletten sowie viel nackter Haut wird bis Aschermittwoch mächtig gefeiert. Dann wird ein Fisch aus Pappmaché auf dem Plaza de Espana verbrannt. Der karnevalistische Ausnahmezustand auf Teneriffa findet im Jahr 2016 zwischen dem 31. Januar und dem 14. Februar statt. Unser Hoteltipp auf Teneriffa: Hotel Tigaiga

Fasnet in der Schweiz

Karnevalsumzug in Basel mit Guggenmusik

Copyright Olaf Schulz

In der Schweiz geht es an Fasnacht eher traditionell zu. In manchen Städten, wie zum Beispiel in Basel, gibt es schon früh morgens um 04:00 Uhr musikalische Festumzüge, um die Bürger mit traditioneller Blasmusik zu wecken. Denn die Umzüge stehen ganz im Zeichen der Guggenmusik (was so viel bedeutet wie „Katzenmusik“) und eine fröhliche und rhythmische Variante der Blaßmusik darstellt. Die Musiker sind dabei meist in traditionellen Kostümen – dem sogenannten Narrenhäs – unterwegs. Am Nachmittag finden weitere Umzüge statt. Klassische Beispiele dieser eher gruseligen Verkleidung sind die Fasnachtshexe oder der Bär. Am Abend steht dann der traditionelle Kneipenbesuch an. Wer auch einmal von schräger Blasmusik geweckt werden möchte, der sollte am 15. Februar 2016 in Basel sein – nach Möglichkeit in aller Frühe. Unser Hoteltipp in Basel: Hotel Basel

Karneval in Dänemark

Verkleidete Menschen beim Karneval in Aalborg

Copyright Ricardo Esplana Babor

Im dänischen Aalborg wartet man zwecks Fasching zunächst den Frühling ab und feiert Karneval erst im Mai. Dann lässt das mildere Klima immerhin auch größere Veranstaltungen im Freien zu. Mit einem internationalen Karnevalsumzug wird die närrische Woche in Aalborg eingeleitet, um die verschiednen Karnevalsbräuche dieser Welt zu zeigen. Auch ein Highlight: Die Ankunft des Faschingkönigs im Hafen von Aalborg, der anschließend auf einem Thron durch die Straßen getragen wird.  Das Karnevalspektakel findet dieses Jahr zwischen dem 20. Mai und dem 27. Mai stat. Unser Hoteltipp in Aalborg: Helnan Phonix Hotel

 

 
Straßenfest in London

Karibische Musikgruppe beim Notting Hill Carnival

Copyright Bikeworldtravel

Wer auch im August noch Lust auf närrisches Treiben hat, kann in London feiern. Jährlich findet dort am letzten Augustwochenende das größete europäische Straßenfestival statt: Der Notting Hill Carnival. Die zweitägige Party unter freiem Himmel ist geprägt von afro-karibischer Kultur und möchte die multikulturelle Vielfalt Londons präsentieren. Der Umzug nimmt sonntags auf über fünf Kilometer die Straßen des Londoner Stadtteils in Beschlag. Musikalisch wird das Spektakel von diversen Steelbands auf kleineren Bühnen untermalt. Seit 1964 wird dann zu Raggae, Dub und Salsa gefeiert. Der Notting Hill Carnical findet im Jahr 2016 am 28. und 29. August statt. Unser Hoteltipp in London: Hotel Andaz