Wer kennt es nicht? Kaum zeigt der Kalender den ersten August an, bleiben immer mehr Stühle umbesetzt, bis schließlich gähnende Leere im Büro herrscht. Kein Kollege mehr, der am Schreibtisch nebenan lautstark seine Brotzeit verzehrt und auch niemand, der so enthusiastisch telefoniert, dass selbst das Nachbargebäude teilhaben kann. Mit ihnen sind auch all jene ausgeflogen, die die Mittagspausen zu Lichtblicken im trüben Arbeitsalltag werden lassen. Während man in der Rolle des Vertreters also E-Mails beantwortet oder versucht, Menschen am Telefon weiterzuhelfen, obwohl man selbst überfragt ist, poppen via Facebook und Co. auch noch traumhafte Urlaubsfotos auf…

Kein Grund zu verzweifeln! Gemeinsam mit der größten Arbeitgeber-Bewertungsplattform kununu geben wir euch Tipps, wie ihr die einsame Zeit im Büro bis zu eurem eigenen Urlaub durchaus angenehm gestalten könnt:

 

Einen auf Putzkolonne machen

PutzfrauHand aufs Herz: Wie oft habt ihr euch vorgenommen, euren Schreibtisch aufzuräumen, Dokumente ordentlich abzulegen und den Aktenvernichter zu füttern? Und wie oft habt ihr es wirklich gemacht? Wir alle kennen dieses Dilemma, denn just in diesen raren Momenten der Motivation ruft ein wichtiger Kunde an, E-Mails müssen doch sofort beantwortet werden oder die Kaffeepause mit dem Lieblingskollegen klingt einfach zu verlockend. Alleine im Büro ist nun der perfekte Augenblick gekommen, um aufzuräumen und auszumisten. Und wenn man schon dabei ist: Auch der Computer freut sich, wenn alte Dokumente gelöscht und Ordner neu sortiert werden, der Papierkorb geleert und der Browser von überflüssigen Lesezeichen bereinigt wird.

 

 

Zeit für Unsinn im Büro

Alleine im BüroMit dem Schreibtischstuhl zum Kopierer rollen, einen Mülleimer auf den Schreibtisch stellen und mit „Posteingang“ beschriften oder den Moonwalk auf dem gebohnerten Büro-Parkett üben? Während der Urlaubszeit im Büro zu sein, hat auch seine Vorteile: Jede Menge Zeit zum Beispiel, genau den Unsinn auszuleben, den ihr in den Büroräumen sonst niemals wagen würdet. Lauthals den Lieblingssong beim Kopieren trällern? Mit der Büropflanze im Arm ein flottes Tänzchen aufs Parkett legen? Kein Problem, denn das Büro gehört euch ganz alleine!

 

Socialising in fremden Gefilden

Blumenbote

Alleine die Mittagspause verbringen, nur weil der Lieblingskollege im Urlaub ist? Das muss nicht sein! Auch wenn es einem so vorkommt: Wirklich ganz alleine ist man im Büro letztlich nie. In einer anderen Abteilung geht es einem Kollegen bestimmt genauso wie einem selbst. Warum nicht zusammen Essen gehen und sich endlich einmal näher kennenlernen? Also ran an den „Fremden“ – und nach der Urlaubszeit kennst du garantiert viele neue Gesichter, die dir im Gang entgegenblicken.

 

 

 

Dankbar sein

KindHeiße Tage mit Temperaturen um die 30 Grad können schön sein – müssen sie aber nicht. Spätestens nach ein paar Stunden in der Sonne sehnt man sich nach einem kühlen Fleckchen und einer kalten Dusche. Wie gut, dass man mit solchen Problemen im Büro dank Klimaanlage nicht konfrontiert wird. Städtereisende sind bei so einer Hitze kein bisschen zu beneiden. Ein weiterer, nicht zu unterschätzender Vorteil: Du wirst sicherlich nicht alle fünf Minuten aus deiner Arbeit gerissen, weil das Telefon läutet. Stattdessen kannst du dich entspannt und ohne Störungen auf deine Unterlagen konzentrieren. Arbeiten in der Urlaubszeit halt also auch seine Vorteile!

 

Weitere spannende Insights rund ums Arbeitsleben erwarten euch auf www.kununu.com!

Über Kununu: Auf kununu.com findet ihr Insights & Facts rund um die Arbeitswelt. Die größte Arbeitgeber-Bewertungsplattform bietet vielseitoge Informationen aus erster Hand. Im Fokus: Arbeitnehmer & Arbeitgeber.