Heftige Unwetter haben in den vergangenen Tagen mehrere Regionen der Türkei verwüstet. Im Westen des Landes kam es zu Überschwemmungen. In Dalaman an der türkischen Ägäis wurde das Iberotel Sarigerme Park beschädigt. TUI hat Buchungen für das Hotel zunächst gestoppt.

Von den Gästen des Iberotel in Dalaman sei niemand verletzt worden. Der Großteil von ihnen wurde in einer anderen Anlage untergebracht. Weitere 150 Urlauber sind nach einer letzte Nacht in dem Hotel gestern abgereist. Der Sturm hat im Garten des Resorts Bäume entwurzelt, wodurch Dächer und Fenster beschädigt worden sind. Wie lange die Aufräumarbeiten in der Anlage dauernd werden, ist noch unklar. Bis zum 21. Oktober hat die TUI einen Buchungsstopp für das Hotel verhängt.

Das Iberotel Sarigerme Park ist sehr beliebt und wird bei HolidayCheck von 95 Prozent der Urlauber weiterempfohlen. Die Gäste Peter und Isolde schwärmen von ihrem Aufenthalt im September: „Das Haupthaus und die Anlage mit seinen kleinen „Villen“ liegt wunderschön direkt am Strand. Viele prächtige Blumen, Bäume und frisches Grün zwischen den einzelnen Häusern erwecken den Eindruck, man befinde sich in einer ausgedehnten Parkanlage.“

Das Türkische Amt für Meteorologie warnt auch heute vor Sturm und heftigen Regenfällen. In weiten Teilen des Landes muss mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 70 Kilometer pro Stunde und bis zu 70 Liter Regen pro Quadratmeter gerechnet werden. Betroffen seien unter anderem die Regionen um Istanbul, Kocaeli, Sakarya, das westliche Schwarzmeergebiet sowie die anatolischen Provinzen. An der türkischen Riviera zieht das Unwetter über die östlichen Gebiete bis hin nach Mersin und Adana, später erreicht es auch den Hatay mit Antakya.