Jeder sechste Urlauber war mit seinem Hotel in diesem Sommer nicht zufrieden. Als Gründe werden in den Hotelbewertungen dreckige Bettwäsche, Ungeziefer, abgewohnte Einrichtung, Lärm und unfreundlicher Service genannt. Am unzufriedensten waren die Urlauber in Tunesien, am zufriedensten waren sie in österreichischen Hotels. Dies haben wir mit Blick auf unsere Datenbank herausgefunden.
In den Ferienmonaten Juni, Juli und August gaben mehr als 180.000 User eine Hotelbewertung auf unseren Seiten ab. Diese Zahl ist bereits ein neuer Rekord. Denn im Sommer 2009 waren es „nur“ über 130 000. Und von all diesen haben – damals wie heute – 15,7 Prozent angeklickt: keine Weiterempfehlung des Hotels.

Die Rangliste mit den wenigsten Weiterempfehlungen führt Tunesien mit 24,8 Prozent an. Es folgen auf den weiteren Plätzen Ägypten und die Dominikanische Republik mit jeweils mit 19,6 und Mallorca mit 19,1 Prozent. Griechenland und die Türkei liegen beide mit 15,9 knapp über dem Durchschnittswert aller im Sommer abgegebenen Bewertungen. Darunter liegen die Kanarischen Inseln mit 15,2, Deutschland mit 15,0 Prozent, die Schweiz mit 13,7 und Italien mit 12,5 Prozent. Österreich ist der Gewinner: Lediglich 7,5 Prozent der Urlauber werden ihr Feriendomizil nicht mehr weiter empfehlen.

Die wirklich gute Nachricht dieser Statistik ist, dass die Mehrheit der Urlauber ihr Hotel gerne weiter empfiehlt. So soll es auch sein! Unser Urlaub soll schließlich immer besser werden.