Dieser Satz geht runter wie Öl: „Wer ein Hotel sucht, der surft im Internet am besten zu HolidayCheck“. Um ehrlich zu sein: Wir hatten das irgendwie geahnt, vermutet – in unserer großen Freude für das was wir hier tun, sogar gehofft. Doch nun haben wir es amtlich! So urteilt die Stiftung Warentest in ihrem aktuellen Heft 05/2012, in der sie Hotelbuchungs- und Hotelvermittlungsportale unter die Lupe nimmt. HolidayCheck.de wurde als bestes Hotelvermittlungsportal als einziges mit der Note „Gut“ ausgezeichnet.

Die Tester machten dabei den Unterschied zwischen Buchungs- und Vermittlungsportalen. Während Buchungsportale eigene Verträge mit den Hotels haben, vermitteln die anderen (zum Teil mit diesen Dienstleistern) nur Hotelzimmer der Anbieter. Vorteil beim Vermittlungsportal: Es ist ein direkter Preisvergleich mehrerer Buchungsportale möglich.

Im Mittelpunkt standen im Test die Punkte Bewertung (Registrierung, Fälschungserkennung, Bewertungsabgabe), Hotelinformation (Suche und Ergebnisdarstellung), sowie die Webseite selbst (Navigation, Kommunikation, Datensicherheit).

In allen Feldern konnte HolidayCheck richtig gut punkten!

Für Bewertungen und Fälschungserkennung erkannte die Stiftung Warentest sogar ein Alleinstellungsmerkmal: „Die großen Portale haben einiges getan, um ihre Bewertungssysteme vor Manipulation zu schützen. Am besten scheint HolidayCheck das Problem im Griff zu haben.“

Es kam besonders gut an, dass wir manipulierte Bewertungen nicht nur herausfischen und erst gar nicht veröffentlichten, sondern auch noch den Verfasser kontaktierten. Was der Test nicht verrät: Wir haben ihm mit dem Rechtsanwalt gedroht. Das hinterließ Eindruck! Für uns bemerkenswert: In der Fakeerkennung waren wir als offenes Portal sogar besser als Portale, die von sich behaupten, nur Bewertungen von Menschen einzusammeln, die über sie auch gebucht haben (geschlossene Portale). Diese ernteten Kritik: „Buchungsportale müssten für Qualitätssicherung mehr tun.“

Mehr als zufrieden ist Stiftung Warentest auch von der Möglichkeit, auf HolidayCheck.de das richtige Hotel und Angebote dazu zu finden. Nur 4 der 12 Portale bieten eine detaillierte Suchfunktion, die auch Hotel- und Zimmerausstattung sowie Sportangebote berücksichtigt. Vorbildlich ist hier nur HolidayCheck.“

Genauso gern schauen wir auch auf die zwei Pluszeichen beim Ergebnis für die Datensicherheit. Das heißt, die persönlichen Daten unserer User sind bei uns „Sehr gut“ aufgehoben.

Aber auch das wollen wir nicht verschweigen: Einziger Wermutstropfen ist unser Ergebnis im Testfeld „Voraussetzungen für eine Bewrtungsabgabe“. Ein „Ausreichend“ ist für uns ungenügend! In der Kommunikation mit Stiftung Warentest zu diesem Ergebnis erörtern diese, dass der Registrierungsprozess zwar postiv bepunktet wurde, allerdings ein Banner zur Abwertung führte. In diesem belohnen wir jede 100. Bewertung mit 100 Euro. Eine Auslobung, die von Warentest als ein Anreiz zur Abgabe von nicht-authentischen Bewertungen gesehen wurde.

Was bleibt, ist ein Urteil: „Das beste Vermittlungsportal ist HolidayCheck. Es zeigt viele Hotels mit aktuellen Bewertungen und wehrt Manipulationen gut ab.“ Was umso schöner ist, weil ganz HolidayCheck und seine User daran beteiligt sind.