Ab Januar 2013 wird in Hamburg auf alle Hotelübernachtungen eine Kultur-und Tourismustaxe fällig. Am Dienstag wird der Hamburger Senat einen entsprechenden Gesetzentwurf beschließen.

Die „Matratzen-Maut“ wird nach Angaben des Hamburger Abendblatts sowohl für Urlauber als auch für Geschäftsreisende gelten. Bei Zimmern bis 100 Euro muss pro Nacht eine Steuer von einem Euro gezahlt werden, bei teureren Zimmern vier Euro.

Die Stadt verspricht sich von der Taxe Einnahmen von bis zu 20 Millionen Euro im Jahr. Etwa die Hälfte dieser Einnahmen soll der Hamburger Kultur zugutekommen sollen, der andere Teil den Bereichen Tourismus und Stadtmarketing.