Griechenland und seine Inseln sind ein beliebtes Sommerziel bei deutschen Urlaubern. Kein Wunder, locken doch tolle Strände, antike Sehenswürdigkeiten und leckere griechische Spezialitäten. In den vergangenen Monaten machten einige griechische Inseln allerdings verstärkt in Zusammenhang mit der aktuellen Flüchtlingssituation Schlagzeilen und schrecken einige Urlauber ab. Wir erklären, wie die aktuelle Lage ist und geben euch viele gute Gründe für einen Griechenland-Urlaub!

Tatsächlich erreichen viele Geflüchtete auf den Inseln erstmals die Europäische Union. Insbesondere Kos, Lesbos und Samos sind betroffen. Dort gibt es auch größere Aufnahmestellen für ankommende Flüchtlinge. Seit dem Abkommen mit der Türkei erreichen zwar immer weniger Flüchtende Griechenland, die Lage bleibt hier aber weiterhin angespannt. Stets aktuelle Informationen – auch zur aktuellen Flüchtlingssituation – bieten die Reisehinweise des Auswärtigen Amts zu Griechenland.

Dennoch ist und bleibt der Tourismus ein wichtiger Wirtschaftsfaktor vor Ort und die griechischen Inseln sind weiterhin beliebt unter deutschen Urlaubern. Von der aktuellen Flüchtlingssituation sind ohnehin nur ein kleiner Teil der vielen griechischen Mittelmeerinseln betroffen. Wir stellen euch hier unsere griechischen Lieblingsinseln für euren Sommerurlaub 2016 vor.

 

Unsere griechischen Lieblingsinseln auf einen Blick

 

Griechenland Urlaub auf Korfu:

Für Abenteurer und Süßwasserfans

Griechische Insel Korfu: Das Kap Drastis

Das Kap Drastis auf Korfu

Korfu gehört zu den Ionischen Inseln und liegt somit westlich des Festlands. Die alte Handelsinsel hat eine bewegte Geschichte und war bis weit in das 20. Jahrhundert vom Olivenanbau geprägt. Noch heute sollen rund vier Millionen Olivenbäume in den Hainen Korfus wachsen. Leckere Olivenspezialitäten sind da garantiert. Ausflugsmöglichkeiten gibt es auf Korfu viele. Beliebt sind etwa Bootstouren am Kap Drastis, dem nördlichsten Punkt an der Steilküste der Insel. Ein Besuch des verlassenen Bergdorfes Paleo Perithia lohnt sich ebenfalls. Das Geisterdorf aus venezianischer Zeit erreichen Urlauber im Rahmen einer Jeep Tour, per Bus oder auf eigene Faust. Natürlich kommen auch Badegäste auf Korfu nicht zu kurz – tolle Strände gibt es an der Küste genügend, etwa der weitläufige Strand Glyfada oder der saubere Strand Peroulades. Wer nichts gegen Süßwasserbaden hat, sollte dem Korission See eine Chance geben. Das Binnengewässer liegt in einem Naturschutzgebiet fernab von Hotelbauten und verfügt über die vielleicht schönsten Strände der Insel.

  • Ausgezeichnete Hotels auf Korfu findet ihr hier.

 

Griechenland Urlaub auf Rhodos:

Für Sonnenanbeter und Wassersportler

Griechischer Insel Urlaub: Kapelle auf dem Berg Tsambika

Kapelle auf dem Berg Tsambika

Rhodos ist ein Urlaubs-Klassiker unter den griechischen Inseln. Von antiken und mittelalterlichen Sehenswürdigkeiten über Traumstrände bis hin zu Wassersporterlebnissen wird hier jeder Urlauber glücklich. Kulturinteressierte Gäste klettern beispielsweise die 300 Stufen des Moni Tsambika an der Ostküste der Insel empor, um dort ein altes Kloster zu besichtigen. Badeurlauber und Sonnenanbeter hingegen relaxen unmittelbar am Fuße des Berges am gleichnamigen Traumstrand. Besonders beliebt unter Wassersportlern ist die nur per Sandbank mit Rhodos verbundene Halbinsel Prasonissi im Südwesten der Insel – ein Paradies für Wind- und Kitesurfer.

  • Ausgezeichnete Hotels auf Rhodos findet ihr hier.

 

Griechenland Urlaub auf der Halbinsel Chalkidiki:

Für Wanderer und Badeurlauber

Kloster Mateora in Griechenland

Meteora Klöster auf Chalkidiki

Die Halbinsel Chalkidiki sieht von oben betrachtet wie eine Hand mit drei Fingern aus. Im Nordosten Griechenlands gelegen, ist das Zentrum der Peninsula von einem Gebirgszug durchzogen. Wanderurlauber und Abenteurer fühlen sich hier besonders wohl. Auch die Meteora Klöster, die wie Storchennester auf Sandsteinfelsen thronen, sind ein tolles Ausflugsziel. Badeurlauber sind auf den ersten beiden Fingern der „Hand“ Chalkidiki richtig: Kassandra ist touristisch besser erschlossen. Neben guter Hotelinfrastruktur und tollen Stränden überzeugt hier auch das Nachtleben. Gerade die Ortschaft Kallithea ist bekannt wie berüchtigt für ihre Partys. Der zweite Finger Sithonia hat sich ein großes Stück griechischer Ursprünglichkeit erhalten, was sich an kleinen Örtchen wie Sykia zeigt. Doch auch hier werden Badeurlauber glücklich. Die Strände von Vourvourou zum Beispiel suchen ihresgleichen. Der dritte Finger Athos ist für Touristen allerdings gesperrt: Die heilige Halbinsel darf nur von männlichen Pilgern betreten werden.

  • Ausgezeichnete Hotels auf Chalkidiki findet ihr hier.

 

Griechenland Urlaub auf Zakinthos:

Für Neugierige und Kulturinteressierte

Griechische Inseln Urlaub Zakynthos

Die Schmugglerbucht auf Zakynthos

Zakinthos ist die südlichste der großen Ionischen Inseln und mit über 400 Quadratkilometern die drittgrößte der Inselgruppe. Nach Korfu ist Zakinthos außerdem die wichtigste Urlaubsinsel unter den Ionischen Inseln. Spannende Ausflugsmöglichkeiten bietet die „Blume des Ostens“, wie Zakinthos einst von venezianischen Herrschern getauft wurde, genügend. Die sogenannte Schmugglerbucht etwa ist nur vom Meer aus zugänglich. Umgeben von steilen Felswänden wartet in der Bucht ein kleiner Strand mit dem Wrack eines 1980 gestrandeten Schmugglerbootes. Auch die Blauen Grotten von Zakinthos sind beliebt. Sie sind ebenfalls mit dem Boot zu erreichen und bieten ein beeindruckendes Farbenspiel des reflektierenden Wassers. Die Natur der Insel lockt auch viele Unechte Karettschildkröten an, deren bevorzugter Nistplatz im Mittelmeer Zakinthos ist. Kulturinteressierte Urlauber dürfen sich die gleichnamige Inselhauptstadt nicht entgehen lassen. Dort finden sie neben einer venezianischen Zitadelle verschiedene orthodoxe und katholische Kirchenbauten mit prächtiger Ausstattung.

  • Hotels auf Zakynthos findet ihr hier.

 

Griechenland Urlaub auf Santorin:

Für schwindelfreie Badeurlauber

Griechenland Insel Urlaub: Fira Santorni

Fira auf Santorini

Santorin ist genau genommen eine kleine, vulkanische Inselgruppe in der Südägäis. Neben der Hauptinsel Thira gibt es noch die Nebeninsel Thrassia und das unbewohnte Eiland Aspronissi. Gemeinsam bilden sie einen ungeschlossenen Kreis um zwei kleine Vulkaninseln. Thira ist bekannt für seine bebauten Steilküsten. Besonders die Hauptstadt Fira liegt spektakulär auf einer Höhe von 260 Metern dicht am Kraterrand. Für einen Spaziergang durch die Gassen Firas sollte man zwar schwindelfrei sein, wird allerdings mit einem tollen Ausblick belohnt. Hier finden sich Restaurants mit typisch santorinischen Leckereien wie Lamm- und Fischgerichten oder den pséftikeftédes – frittierten Gemüsebällchen. Auf dem Rücken von Eseln lässt sich anschließend der Eselspfad hinab in den Hafen zurücklegen. Das Baden kommt bei allen kulturellen Highlights natürlich auch nicht zu kurz. Der vulkanische Ursprung der Inselgruppe macht die örtlichen Strände einzigartig: Schwarzer, roter und weißer Sand sowie Kies machen das Baden auf Santorin zu einem besonderen Urlaubserlebnis.

  • Hotels auf Santorin findet ihr hier.

 

Griechenland Urlaub auf Thasos:

Für Feinschmecker und Sonnenanbeter

Griechische Inseln Urlaub Thasos

Restaurant auf Thasos

Thasos in der Nordägäis liegt direkt östlich der Halbinsel Chalikidi. Leckerer Wein, köstliche Delikatessen und die sauberen Strände der grünen Insel machen das Urlaubsziel bei Feinschmeckern und Badeurlaubern gleichermaßen beliebt. Typische Speisekarten der Insel zeichnen vor allem Fisch- und Gemüßegerichte sowie Eintöpfe aus. Bekannt ist Thasos aber auch für sein verführerisches Frühstück mit griechischem Joghurt und dem süßen Honig heimischer Bienen. Sonnentanken und relaxen ist vor allem am Goldstrand angesagt – auf fast einem Kilometer Länge mit sauberem weißen Sand. Aber auch antike Schätze gibt es auf Thasos zu bewundern: Bei archäologischen Ausgrabungungen wurden u.a. eine Agora, der zentrale Markt- und Versammlungsort einer Stadt im antiken Griechenland, ein Tempel des Dionysos und ein Amphitheater freigelegt.

  •  Hotels auf Thassos findet ihr hier.

 

Griechenland Urlaub auf Mykonos:

Für Partyurlauber und Strandbesucher

Griechische Inseln Urlaub: Party Urlaub auf Mykonos

Die Party-Hochburg auf Mykonos: Der Super Paradise Beach

Natürlich kann auch auf anderen griechischen Urlaubsinseln ausgiebig gefeiert werden. Mykonos allerdings ist die Partyinsel schlechthin. Hier macht das Nachtleben nahezu keine Pause. Lediglich vormittags wird man die Insel etwas ruhiger erleben, bevor sich ab den Mittagsstunden und am Abend die Gassen, Bars und Strände mit Partyfans füllen. Wer höherpreisige Getränke schätzt, kann auf Mykonos ausgelassen feiern, tanzen und anbandeln. Wer Glück hat, macht zwischen Clubbesuch, Cocktailbar und der Strandparty am Super Paradise Beach eine ganz besondere Begegnung: Ab und an mischt sich auf Mykonos nämlich auch der ein oder andere Prominente unter die Partygäste. Wer es etwas ruhiger bevorzugt aber auf die traumhaften Strände von Mykonos nicht verzichten möchte, reist am besten zur Nebensaison an. Im Oktober hat das Meer hier immer noch durchschnittlich 21°C.

  • Hotels auf Mykonos findet ihr hier.

 

Griechenland Urlaub auf Peleponnes:

Für Kulturbegeisterte und Badeurlauber

Inselurlaub Griechenland Olympia

Antike Ruine des Philippeion in Griechenland

Sparta, Olympia, Alt-Korinth – die Peleponnesische Halbinsel bietet zahlreiche antike Ausgrabungsorte und Sehenswürdigkeiten. Wer hier Urlaub macht, sollte unbedingt ein paar Tage zum Sightseeing einplanen. Vom eins mächtigen Sparta ist heute zwar leider nur noch eine kleine Ausgrabungsstätte übrig, Besuche in Olympia, Mykene und dem antiken Korinth, wo jahrtausende alte Zeugnisse griechischer Hochkultur zu bewundern sind, sollte man sich jedoch nicht entgehen lassen. Auch die Landschaft der Peleponnes ist so traumhaft wie vielseitig: Olivenwäldchen, grüne Ebenen, schroffes Gebirge und Wasserfälle machen Ausflüge in die peleponnesische Natur zum absoluten Erlebnis. Und natürlich gibt es hier auch tolle Sandstrände und Buchten für euren Badeurlaub. Die Strände Tolo, Kalogria und Kyllini sind besonders beliebt bei Urlaubern.

  • Hotels auf der Peleponnes findet ihr hier.

 

Griechenland Urlaub auf Karpathos:

Für Abenteurer und Individualisten

Griechische Inseln Urlaub: Karpathos

Der Ort Olympus auf Karpathos

Karpathos liegt in der südlichen Ägäis zwischen Kreta und Rhodos. Die kleine Insel konnte sich viel ihrer Ursprünglichkeit bewahren, weil der Massentourismus hier noch nicht so stark Fuß gefasst hat. Dennoch hat Karpathos für Urlauber viel zu bieten. Die Insel ist vielfältig in ihrer Gestalt. Während ein Teil der Insel felsig und kark ist, zeigt sich die andere Hälfte grün und voller Vegetation. Gerade dieser Kontrast macht Karpathos zum idealen Urlaubsziel für Fotografen und hat schon einige Künstler angezogen. Die Bewohner des Eilands halten außerdem an ihrer traditionellen Musik fest. Auf Festen, der Straße oder in Restaurants wird man daher oft auf Musiker mit Lyra, Tsambouna – einer dudelsackähnlichen Pfeife – und Laute stoßen. Wer es traditionell mag, sollte sich das Dorf Olympus nicht entgehen lassen, das zum Schutz und zur Tarnung vor Piraten aus Sandstein errichtet wurde. Auch zum Wind- und Kitesurfen ist Karpathos gut geeignet. Scharfe Windböen bieten den Sportlern auf dem Meer ideale Bedingungen.

  • Hotels auf Karpathos findet ihr hier.