Adult onlyEin Hotel darf Kinder ausschließen. Das entschied nun das Landgericht Hannover. Hiernach verletzen Adult-only-Hotels nicht das Grundrecht von Familien auf Gleichbehandlung oder deren Persönlichkeitsrechte. Geklagt hatte ein Familienvater, der den Aufenthalt in einem kinderfreien Hotel erzwingen wollte.

Im Jahr 2011 hatte er noch mit seinem 5-jährigen Sohn seinen Urlaub in dem Hotel auf Mallorca verbracht. Anschließend wechselte jedoch der Hotelbesitzer und schloss Kiner unter 16 Jahren fortan aus seinem Hotel aus. Der Vater sah sich dadurch in seinen Rechten verletzt und klagte gegen den Veranstalter Schauinsland Reisen auf 6000 Euro Schadensersatz. Die Richterin wies die Klage ab. Begründung: Es ist das gute Recht jedes Hoteliers sein Haus einer Zielgruppe seiner Wahl anzubieten.