Ab dem 1.Juli 2012 gilt in Frankreich die Pflicht, ein Alkoholtestgerät im Auto mitzuführen. Jeder, der mit seinem Auto in Frankreich fahren will, muss dieses neue Gesetz befolgen. Dies gilt auch für Urlauber und Durchreisende. Frankreich reagiert mit der Einführung des Testgeräts auf einen deutlichen Anstieg der Verkehrstoten.

Bei dem Alkoholschnelltest handelt es sich um einen kleinen Plastikbeutel mit Blasrohr. Je nach Alkoholpegel verfärbt sich die Farbe des Beutels. Kostenpunkt: Zwischen ein und drei Euro.

Erlaubt ist in Frankreich bislang eine Promillegrenze von 0,5. Wer ohne Testgerät erwischt wird, muss eine Geldstrafe von 11 Euro bezahlen. Ob so ein Schnelltest in Zukunft auch in Deutschland eingeführt werden könnte, ist bislang unklar.