FormenteraKein Anschluss unter dieser IP: Mallorcas Nachbarinsel ist seit Sonntagabend von der weltweiten Datenautobahn abgeschnitten. Ein unterirdisches Glasfaserkabel zwischen Ibiza und Formentera wurde beschädigt – unter kuriosen Umständen. 

In der Vergangenheit waren oftmals Haie an defekten Leitungen schuld. Inzwischen wurde aber bekannt, dass eine Yacht mit ihrem Anker den Schaden verursacht hat. Wie Mallorcazeitung berichtet, ist Formentera dank einer alten Funkverbindung zumindest telefonisch und via Fax erreichbar.

Ohne Internet steht die Inselwirtschaft jedoch mitten in der Hochsaison komplett still. Mit Ausnahme von Crédito Balear und La Caixa, die über eigene Systeme vefügen, funktionieren keine Bankautomaten. Zudem können Kunden nicht mit Kreditkarten bezahlen und online getätigte Hotelbuchungen nicht bestätigt werden, schreibt Mallorcazeitung.

Da das für die Reparatur zuständige Schiff derzeit in Sizilien stationiert ist, wird noch einige Zeit vergehen bis der Alltag wieder einkehrt. Allein die Anfahrt nach Formentera dauert voraussichtlich eine Woche.