LufthansaDie deutsche Flugsicherung will ihre Gebühren erhöhen. Dies wird auch Einfluss auf die Preise der Flugtickets der Airlines haben. Pensionsverpflichtungen des bundeseigenen Unternehmens seien ein wesentlicher Grund der Preiserhöhung. Auch der steigende Einsatz von Eigenmitteln führe in den kommenden Jahren zu zusätzlichen Kostenbelastungen von 20 Prozent. Für den Passagier wären das aber nur 80 Cent Preiserhöhung pro Flug. Da jedoch weniger Flüger über Deutschland stattfinden als bei der Planung angenommen ist eine mögliche Erhöhrung von 30 Prozent ab 2015 abzusehen. Dies führte bereits zu heftigen Protesten bei den Fluggesellschaften.

Insbesondere die Lufthansa fürchtet einen Wettbewerbsnachteil. Die jährliche Zusatzbelastung liege hier auf einem mittleren zwistelligen Millionenbetrag. Dies würde auch den heimischen Luftverkehrsstandort als Ganzes schwächen, äußerte sich jetzt ein Sprecher der Lufthansa.