Die Eröffnung des neuen Großflughafens Berlin Brandenburg (BER) soll um Monate verschoben werden. Grund dafür sind Probleme mit den Brandschutzbestimmungen. Ein neuer Eröffnungstermin wurde bisher noch nicht festgesetzt. Politiker in Berlin und Brandenburg sind entsetzt.

Der neue Hauptstadtflughafen Berlin Brandenburg kann nicht wie vorgesehen am 3.Juni in Betrieb genommen werden. Ein neuer Eröffnungstermin steht noch nicht fest. Die Inbetriebnahme solle aber nach der Sommerpause in Angriff genommen werden. Der Luftverkehr wird vorläufig noch über die zwei bestehenden Flughäfen Tegel und Schönefeld abgewickelt werden, wie das Nachrichtenportal Focus.de berichtet.
 
„Das war mehr als eine böse Überraschung“, sagte Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD). „Ich verhehle nicht, dass ich stocksauer bin, so eine Überraschung darf nicht kurz vorher passieren.“ Trotzdem, so Platzeck, müsse sich niemand Sorgen machen, einen gebuchten Flug nicht antreten zu können.
 
Der Flughafen Berlin-Brandenburg soll eine Startkapazität von 27 Millionen Passagieren haben. Laut Berliner „Tagesspiegel“ werde die Verzögerung pro Monat Kosten in Höhe von 15 Millionen Euro verursachen.