„Die Stadt Dubai war auf den ersten Blick nicht unbedingt eines meiner Lieblings-Reiseziele: Zu künstlich, zu gewollt sah alles aus. Aber dieser riesige Sandkasten rund herum hatte es mir angetan – diese schier unendliche Weite aus Sanddünen, Sonne und dem Hauch von Abenteuer.“

Da man nicht unbedingt alleine in die Wüste aufbrechen sollte, habe ich also eine Wüstensafari gebucht. Mit dem Jeep sollte es einige Stunden durch die Dünen gehen, um anschließend in einem Beduinen-Lager den Sonnenuntergang zu genießen und den Abend mit landestypischen Köstlichkeiten ausklingen zu lassen.

Der Fahrer sammelte alle Gäste an diversen Hotels ein und bewegte sich dabei so souverän durch den Stadtverkehr, dass man sich bei dem Gedanken an die bevorstehende Tour schon beruhigt zurücklehnen konnte. Anschließend ging es eine ganze Weile ins Inland hinein, zu einem Sammelpunkt, an dem schon mehrere Jeeps zusammengekommen waren. Die Wartezeit vor Ort eignete sich perfekt, um Kamele zu bestaunen und sich die Füße zu vertreten.

Und dann ging es los. Unser Fahrer fragte noch, ob er lieber vorsichtig fahren solle, oder ob wir es rasant mochten. Die Insassen meines Autos erwiesen sich allesamt als durchaus abenteuerlustig und so trat unser Fahrer ungehemmt aufs Gas und nahm die erste Düne in Angriff. Augenblicklich bereute ich den schweren Sonnenbrand am Rücken und an den Beinen, den ich mir am Tag zuvor zugezogen hatte. Aber man – machte das Spaß!

 

Dubai Wüstentour

Von Düne zu Düne

 

Immer weiter ging es in die Wüste hinein, mit Vollgas über die Dünen, sodass wir zwischendurch geradezu flogen, um kurz darauf auf den Sandmassen der anderen Seite aufzuschlagen. Zeitweise hingen wir schräg an Sandabhängen, das Gefühl, gleich umzukippen, ein ständiger Begleiter. Hoch, runter, rutschend, fliegend, wackelnd und jederzeit rasant düsten wir so durch das Sandparadies. Im Auto herrschten Zustände wie in einer Achterbahn – abwechselnd wurde gekreischt, gelacht, gequietscht.

Zwischendurch hielten wir immer mal wieder am höchsten Punkt einer Düne an, um den Ausblick zu genießen und auf die anderen Jeeps zu warten, die in Abhängigkeit der Passagiere an Bord unterschiedliche Geschwindigkeiten an den Tag legten.

 

Dubai Wüstentour

Mit Vollgas durch die Wüste

 

An einer dank Felsen recht schattigen Stelle wurde schließlich ein Stopp eingelegt, sodass man die Gelegenheit hatte ein wenig zu verschnaufen und das ein oder andere Foto zu machen – was während der Fahrt nahezu unmöglich war. Einige Dünen später kamen wir im Beduinen-Lager an. Dieses war dann doch ein wenig klischeehaft aufgebaut, aber dafür äußerst gemütlich: mit vielen Kissen zum Sitzen, super leckerem einheimischen Essen, Henna-Malerinnen und einer Bauchtänzerin.Das eigentliche Spektakel war jedoch draußen zu sehen: der Sonnenuntergang über der Wüste:

 

„Von einer Düne aus verfolgte ich, wie die Sonne den Sand feuerrot färbte, die Schatten der Sandhügel immer länger wurden und die rote Scheibe schließlich am Horizont verschwand – definitiv einer der schönsten Sonnenuntergänge, die ich je gesehen habe.“

 

Dubai Wüstentour

Spektakulärer Sonnenuntergang in der Wüste

 

Mein Hoteltipp für Dubai:

1168509101Das Hotel Towers Rotana – das 4-Sterne-Haus ist sehr zentral und direkt an der Metro Station Financial Centre gelegen, mit der man zu allen wichtigen Punkten der Stadt gelangt. So zum Beispiel zum Burj Khalifa und zum Jumeirah Beach.

Eine gute Alternative: Yassat Gloria Hotel & Apartments.

 

Meine persönlichen Highlights vor Ort:

1174033998Die Wüstensafari, klar. Und der Abstecher auf den Burj Khalifa. Der Ausblick auf Dubai, vor allem während der Dämmerung, ist wunderschön und man genießt einen tollen Blick auf die Wasserspiele der Dubai Fountain. (Entgegen der Aussage vieler Reiseveranstalter ist es nicht unbedingt notwendig, vorab ein Ticket zu kaufen. Wenn man nicht ausgerechnet an die beliebtesten Zeiten gebunden und etwas flexibel ist, sind immer freie Karten zu haben – mit etwas Glück sogar vergünstigt.)

1172873683Zum Shoppen und Bummeln bietet sich die Dubai Mall an. Hier gibt es alles, was das Herz begehrt – lokale Produkte, internationale Marken, besondere Schnäppchen, klassische Souvenirs. Mein Mall-Highlight ist amerikanischer Natur: In der untersten Etage gibt es einen Ableger der New Yorker Bäckerei „Magnolia Bakery“ – die Cupcakes sind traumhaft lecker. Tierfreunden und Familien empfiehlt sich ein Besuch des Dubai Aquariums.

 

Die perfekten Ausflüge und Hot Spots für Familien, Wellnessfans oder Feinschmecker gibt es hier.