Künftig setzt die Deutsche Bahn alles auf eine Karte: Google Maps heißt das Zauberwort. Der Kartendienst zeigt im Internet alle möglichen Verbindungen einer Route an. So will die Deutsche Bahn ihre Reisenden ab sofort öfter auf die Schiene bringen.

Mit dem Internetdienst Google Maps können sich Nutzer bei der Routensuche auch Bahnverbindungen anzeigen lassen. Und das ist ganz einfach: User klicken wie gewohnt unter maps.google.de auf den Menüpunkt „Route berechnen“. Ein Klick und der Nutzer kann die gewünschte Start- und Zieladresse eingeben. Daraufhin ermittelt die Suchmaschine verschiedene Verbindungen. Neu ist, dass nun neben Auto- und Fußgängersymbol auch ein Eisenbahnsymbol zu sehen ist.

Einen Haken hat die Sache allerdings (noch): Laut FOCUS Online funktioniert der Service in Deutschland bislang nur auf Strecken, auf denen Züge der Deutschen Bahn und Tochterunternehmen wie der S-Bahn Berlin GmbH fahren. Andere Bahngesellschaften und lokale Verkehrsbetriebe, zum Beispiel Busse und U-Bahnen, sind bislang nicht zu finden.