Flugausfälle in Heathrow

Wegen eines Computerfehlers in der Flugsicherheitszentrale kam es am Wochenende an den Londoner Flughäfen zu massiven Behinderungen. Flüge fielen aus oder konnten nur mit erheblichen Verspätungen starten. Viele Fluggäste mussten stundenlang in den Terminals ausharren.

Wie Focus Online berichtet, sorgte am Samstag eine technische Panne für chaotische Zustände an den Londoner Hauptflughäfen. Hunderte Flüge fielen allein am Luftfahrt-Drehkreuz Heathrow aus. In der britischen Flugsicherheitszentrale waren Computerprobleme aufgetreten, die den Betrieb massiv behinderten. Insgesamt musste rund ein Fünftel aller Flüge in Heathrow, Gatwick und Stansted storniert werden.

Passagiere mussten bis zu vier Stunden auf ihre Flüge warten – wenn diese nicht komplett entfielen. Auch auf den Flughäfen Luton, London City, Cardiff, Bristol, Southampton, Edinburgh, Glasgow und Dublin kam es zeitweise zu Verspätungen.

Nach Angaben der Flugsicherungszentrale National Air Traffic Control Service (NATS), die für den Luftverkehr in Südengland zuständig ist, sei am Samstagmorgen bei der Umschaltung der Systeme auf Tagbetrieb ein Fehler aufgetreten. Da das Kommunikationssystem davon betroffen war, war es nicht möglich den Flugverkehr reibungslos fortzuführen.