Die Website sinn-frei.com veröffentlichte vor Kurzem eine Sammlung der schlechtesten Hotelnamen. Ob sich Urlauber im „Terrible Hotel“ und im „Resist Bacteria Hotel“ wohlfühlen? Wir wissen es nicht – aber es brachte uns auf die Idee, einmal in unserer Datenbank nach den beliebtesten deutschen Hotelnamen zu suchen:

Erste Vermutung im Team: Klar, die Markennamen von Hotelketten wie Ibis oder Dorint werden das Rennen machen. Doch weit gefehlt, Jahrhunderte alte Namen geben den Ton an.

Der beliebteste Name in Deutschland ist das „Hotel Zur Post“.  Das Schild „Zur Post“ hängt an 87 Hotelfassaden. Der Name hat Tradition: Hier hielt die Postkutsche, Pferde wurden gewechselt und Reisende erholten sich in der Herberge von den Reisestrapazen.

Beliebte Namen von HotelsEinmal die Krone aufsetzen: Das machen deutschlandweit 53 Hoteliers. Sie belegen den Platz 2 mit ihrem Hotel „Krone“. So auch das Hotel Krone im beschaulichen Zusmarshausen bei Augsburg.

Einen Platz an der Sonne findet Ihr im „Hotel Sonnenhof“. In Deutschland gibts 29 Hotels mit der strahlender Bezeichnung. Bei mir im Nachbarort gibts auch einen Gasthof, der schönes Wetter im Namen trägt.

Man findet sie in jedem Dorf – die Linde. In kleinen Örtchen in Mitten des Dorfkerns war sie früher Treffpunkt für die Bewohner. 29 Hotels haben den Namen aufgegriffen und versammeln die Gäste. Sie nennen sich Hotel „Zur Linde“.

Beliebte Namen von HotelsNicht nur im Süden sehr beliebt ist der Name „Bayrischer Hof“. 26 Hoteliers sind stolz auf ihre Herkunft oder haben sich der bayrischen Lebensart verschrieben. Auch der Bayrischer Hof in der Universitätsstadt Heidelberg schwört statt badischem Charme auf das Flair des Nachbarbundeslands.

Natur ist modern: So scheint es auch bei Hotelnamen. Denn nach der „Linde“ auf Platz 3 folgt die Bezeichnung „Grüner Baum“ auf Rang 5. Ob die Zimmer in diesen Hotels stilecht in grün gehalten sind, wissen wir nicht. Das müsst Ihr in den 26 Hotels selbst herausfinden.

Mit Museum und Geschichte haben die nächsten 25 Gasthöfe nichts zu tun. Der Name „Deutsches Haus“ verspricht vielmehr Heimatgefühl, gute deutsche Hausmannskost und Sauberkeit.

Beliebte Namen für HotelsEtwas atmosphärischer gehts in den nächsten Hotels zu. Das lässt zumindest der Name vermuten: Hotel „Ambiente“. Das klingt nach einen edlen Tropfen Wein und einer chicen Zimmereinrichtung. 23 Unterkünfte lassen in Deutschland diese Assoziation zu, z. B. das „Ambiente“ in Halberstadt in Sachsen-Anhalt.

Den 9. Platz teilen sich die Namen „Central“ und „Adler“: Je 23 Hotels versprechen eine stadtnahe Lage oder bennenen sich nach der bedrohten Tierart.

Für das Ranking haben wir über 27.000 deutschen Hotels herangezogen.