Das neueste Kreuzfahrtschiff der AIDA-Flotte – „AidaMar“ – wurde vergangen Samstag im Rahmen des 823. Hamburger Hafengeburtstages feierlich getauft. Als eines der modernsten und umweltfreundlichsten Kreuzfahrtschiffe der Welt, will es neue Maßstäbe setzen. Die spektakuläre Taufinszenierung lockte 1,4 Millionen Menschen an und machte das Ereignis zum weltgrößten Event seiner Art.

Das neunte Kreuzfahrtschiff der Aida-Flotte – „AidaMar“ – wurde am Abend des 12.05.2012 in Begleitung dreier Schwesterschiffe getauft. Die Taufe bildete den Höhepunkt des 823. Hamburger Hafengeburtstags. Dietrich von Albedyll, Vorsitzender der Geschäftsführung Hamburg Tourismus GmbH sagte: „Der HAFENGEBURTSTAG HAMBURG hat durch die weltgrößte Taufe von AIDAmar neue Maßstäbe gesetzt. Hunderttausende waren am Abend bei der Taufe zwischen Grasbrookkai und Fischauktionshalle dabei. Der Samstag war auch dank der spektakulären Taufzeremonie von AIDAmar einer der meistbesuchten Tage in der Geschichte des Hafengeburtstag Hamburg“.

Wie das Presseportal des Unternehmens Aida Cruises berichtet, solle die „AidaMar“ weltweit ein neues System zur Energiegewinnung an Bord einsetzen. Laut dem Unternehmen können dadurch rund eine Tonne Treibstoff pro Tag eingespart werden.

Die „AidaMar“ sticht nach der Taufe direkt in See. Die Route führt ab Hamburg über Frankreich, England, Belgien und Schottland in die Fjordlandschaften Norwegens.