TitanicClive Palmer, Millionär aus Australien, lässt die Titanic nachbauen. Anders als ihr legendäres Vorbild soll sie zum sichersten Schiff der Welt werden. Manche Passagiere sind bereit, sehr hohe Ticketpreise zu bezahlen.

Die etwa 270 Meter lange Titanic II soll Platz für etwa 2500 Passagiere und – anders als die Vorgängerin – nicht im Belfast/ Nordirland, sondern in China gebaut werden, so Focus Online. „Ich lasse dort bereits vier Transportschiffe bauen und sie machen einen guten Job“, so Bergbau-Millionär Clive Palmer. Unsinkbarkeit kann auch er nicht garantieren: „Alles kann sinken, wenn du ein großes Loch hinein reißt.“

Chef-Designer Markku Kanerva erklärte: „Bei Fertigstellung wird es das sicherste Kreuzfahrtschiff der Welt sein“. Immerhin werde die Titanic II mehr Rettungsboote haben. Die Original-Titanic war 1912 bei der Jungfernfahrt von Southampton nach New York mit einem Eisberg kollidiert und gesunken. Rund 1500 Menschen kamen dabei ums Leben.

Keine Angaben macht Palmer zu den Kosten des Projekts: „Hier geht es nicht um Geld. Hier geht es darum, eine Erinnerung aufleben zu lassen“. Rund 40.000 Ticketanfragen liegen bereits vor. „16 Menschen haben angeboten, bis eine Million Dollar zu zahlen, um dabei sein zu können.“ Wie viel ein Ticket tatsächlich kostet, sei jedoch noch nicht klar.