Rekord: Es sind noch nie so viele Menschen über eine internationale Grenze gegangen wie in diesem Jahr. Laut einem Branchenverband hat der Tourismus-Boom vor allem einen Grund.

Laut einer Prognose des World Travel and Tourism Council zufolge werden 2012 erstmals eine Milliarde Menschen verreist sein. Die Gründe dafür sind laut Spiegel Online vielseitig: Zum einen können es sich immer mehr Menschen leisten, in den Urlaub zu fahren, zum anderen sei der gestiegene Wohlstand in bevölkerungsreichen Regionen eine Ursache. Vor allem in China steigt die Reiselust: 2010 unternahmen 58 Millionen Chinesen eine Reise, in diesem Jahr sollen es 72 Millionen sein.

Der Welttourismusorganisation der Vereinten Nationen (UNWTO) zufolge zählen Paris, London, New York, Antalya und Singapur zu den beliebtesten Reisezielen der Welt. Aber auch kleinere Player seien im Kommen – unter anderem Guatemala und die Elfenbeinküste.

Sollte die Prognosen stimmen, dann unternahm in den vergangenen zwölf Monaten jeder siebte Weltbürger eine Reise. Am heutigen Donnerstag soll der Rekord gebrochen werden: Dann werde der milliardste Mensch in diesem Jahr eine internationale Grenze überschreiten.